Gib mir Worte

Wie würdet Ihr eine Umschulung angehen?

Ich weiß nicht, wer von Euch sich schon einmal mit dem Thema Umschulung befasst hat oder gar bereits umgeschult worden ist. Es kann sein, dass es an meinem Alter liegt, dass ich mich so manches Mal mit dem Gedanken beschäftige, einfach nochmal etwas anderes zu starten. Sind es die Midlife-Crises oder einfach die Lust, seine Fühler noch einmal in eine andere Richtung auszustrecken und zu sehen, ob man auf einem anderen Sektor auch gut sein kann.
Wie geht man es nun an, wenn man sich für eine Umschulung entschieden hat (vielleicht auch, wenn man arbeitssuchend ist und auf seinem Gebiet keinen Job findet) und nicht wie ich einfach nur darüber nachdenkt? Dass ich zu träge und zu eingefahren bin, habe ich mir längst eingestanden :-D
Sicher ist der erste Weg sich bei der Bundesagentur für Arbeit schlau zu lesen oder jemanden zu befragen, der bereits Umschulungsmaßnahmen ergriffen hat. Informationen zu sammeln ist wie bei fast allen Dingen das A und O. Vor allem für Arbeitssuchende ist es wichtig, dass Weiterbildungsmaßnahmen eine Förderung enthalten. Kosten für solche Programme sind nicht immer und für jeden aus dem privaten Geldbeutel zu bezahlen. Ob man überhaupt zuschussberechtigt ist und in welchem Umfang ist dabei ebenfalls eine wichtige Auskunft, die vorab geklärt sein sollte. Es gibt neben der Bundesagentur für Arbeit auch einige Webseiten, die auf geförderte Weiterbildungsangebote und Umschulungen hinweisen. Tipps Und Maßnahmen, die man über die Informationen der Arbeitsagentur oder Freunden vielleicht nicht entdeckt hätte.
Nun bin ich sehr neugierig, ob Ihr Euch auch schon mit dem Gedanken einer Umschulung getragen habt, gerade mitten drin steckt oder schon einmal erprobt habt. Erzählt mal.

6 Kommentare zu “Wie würdet Ihr eine Umschulung angehen?

  1. ClauDia

    ja… das ist ein interessantes Thema :)
    ich war damals 29, 8 Jahre und eine 4jährige Tochter nach der Wende, mit einer DDR-Ausbildung zum Vermieter :) in Bayern… arbeitslos… alleinerziehend…
    Ich habe dann bei einem Rechtsanwalt gejobt, als Schreibkraft, und der machte mich darauf aufmerksam, dass meine beruflichen Aussichten ohne anerkannten West-Abschluss nicht so rosig seien. Wir waren in Bayern ;)
    und er riet mir zur Umschulung. Dafür bin ich ihm heute noch dankbar.
    Auch wenn ich mir ewig alt vorkam in der Klasse der Auszubildenden, alle um die 16/17. Und dass mir Lehrer wieder etwas zu sagen hatte, das hat mich maßlos angestunken… ich war ja schließlich nicht so ein doofes kleines Küken wie die Mädels um mich rum. Und als ich es nicht mehr aushalten konnte, hab ich die Abschlussprüfung vorgezogen und ein Jahr eher ausgelernt. Mit gutem Abschluss. Mitten drin habe ich noch den Arbeitgeber gewechselt und ja, meine Tochter alleine erzogen.
    Man braucht also: im Idealfall schon vorher einen Arbeitgeber, der das unterstützt, man sollte arbeitslos sein und einen Beruf haben, in dem man nicht gut vermittelt werden kann. Man braucht eine Familie, die einen unterstützt und man braucht wirklich einen starken Willen, um das durchzuhalten.
    Heute, mit 44, würde ich mir das nicht mehr zutrauen. Ob das anders aussähe, wenn ich MÜSSTE, ich weiß es nicht, wahrscheinlich ginge es dann… Lust auf Neues auf der beruflichen Basis habe ich immer, aber nicht so sehr, dass ich etwas völlig Neues anfangen wollte, dazu liebe ich meinen eigentlichen und erlernten Beruf, in dem ich auch wieder tätig bin, zu sehr.
    Die Umschulung war trotzdem wichtig und hat mir in Bayern sehr geholfen.
    Hilft dir das jetzt weiter, liebe Sunny? :)
    Liebe Güße
    Claudia

  2. Sunny Autor des Beitrags

    Danke für Deinen ausführlichen Bericht. Da kann man nur den Hut ziehen, dass Du das so zurchgezogen hast. In so einer Klasse, dass das nicht einfach war, kann ich mir gut vorstellen. Eigentlich ist es auch nur ein was wäre wenn Spiel von mir. Das es bei Dir einen Sinn gemacht, hat glaube ich. Ich wüsste ja noch nicht mal genau welche Richtung :-D Aber man mutmaßt ab und an halt mal gern. Ich bin aber glaub ich zu alt und zu träge.

  3. Claudia

    Sunnyschatz… zur Rechtsanwaltsfachangestellten :)
    Und danke, so im Nachhinein bin ich auch etwa stolz. In der Zeit starb auch noch plötzlich mein Ex-Schwiegervater und meine Kinderbetreuung stand auf der Kippe… es war ne bewegte Zeit :)

  4. Sabienes

    Einfach losziehen und es machen.
    Ich bin inzwischen bei meinem 3 oder 4 Beruf angelangt, wobei ich die Umschulungen und Fortbildungen immer in Eigeninitiative begonnen habe und nicht vom Arbeitsamt gesponsert worden bin.
    Natürlich ist man im zunehmenden Alter ;-) nicht mehr ganz so aufnahmebereit, wie in jungen Jahren, dafür umso motivierter.
    Du wirst nicht herausfinden, wie es ist, wenn du es nicht probierst. Es kann nicht viel schiefgehen dabei!
    LG
    Sabienes

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Wow Sabine, so viel, find ich klasse. Und klar Du hast natürlich recht Augen zu und ausprobieren bringt einen da wahrscheinlich am weitesten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + 1 =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)