Weit weg und ganz nah – Jojo Moyes

Weit weg und ganz nah – Jojo Moyes

Kurzzusammenfassung:
Einmal angenommen …
… dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher …
Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand – und genau der Mann, dem das Geld gehört, bietet an, euch mitzunehmen. Würdest du einsteigen? Würdest du ihm irgendwann während eures verrückten Roadtrips gestehen, was du getan hast?
Und kann das gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?
Quelle Amazon

 

Natürlich war ich von Ein ganzes halbes Jahr und Eine Handvoll Worte von Jojo Moyes angefixt und deshalb habe ich mich gleich nach Veröffentlichung von Weit weg und ganz nah gleich an den Genuss des Hörbuches gemacht.
Jess ist mir mit ihrer kleinen Patchwork-Familie und ihrer Art Probleme zu bewältigen rasch ans Herz gewachsen. Sie beherbergt neben ihrer leiblichen Tochter Tanzie (Constanza), den Sohn ihres Ex Nicky sowie den riesigen und mit Darmproblemen behafteten Hund Norman. Mit großen Anstrengungen und mehreren Jobs schafft sie es gerade so ihre Familie über Wasser zu halten. Ihr Ex ist schon lange ausgezogen und von regelmäßigen Zahlungen von ihm kann sie nur träumen. Als Tanzie, die ein echtes Mathe-Genie ist, die Möglichkeit angeboten, wird ein Stipendium für eine Schule zu bekommen, sucht Jess eine Möglichkeit diese Gelegenheit beim Schopfe zu packen. Leider versagt ihr der Ex-Ehemann jegliche Unterstützung und versucht ihr diese Idee aus dem Kopf zu schlagen.
In einem anderen Erzählstrang lernt man Ed kennen, der einer der Hausbesitzer ist, in denen Jess putzt. Er wird durch unüberlegtes Handeln wegen Insiderhandels ins Visier der Polizei.
Als Jess vom Direktor der Schule den Tipp bekommt, dass Tanzie das fehlende Geld in einer Mathe-Olympiade in Schottland gewinnen könnte, beschließt sie Taten folgen zu lassen. Sie fährt mit dem alten Rolls-Royce ihres Ex (dem einzig wertvollen, was von ihm geblieben ist), kommt aber nicht besonders weit. Auf dieser Fahrt kreuzen sich ihre und Eds Wege.
Ahnt ihr schon, was passieren wird? Hmmm vielleicht in gewisser Weise, aber sicher nicht mit den vielen hübschen und traurigen Details .

Fazit:
Auch Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes hat mir sehr gut gefallen. Besonders gut haben mir die zum Teil etwas spleenigen Charaktere gefallen, die man gerne und schnell ins Herz schließen kann. Auch wenn Teile der Geschichte sich in der Wirklichkeit sicher nicht so abgespielt hätten, hat man doch sehr viel Spaß an der Story und glaubt, zumindest bis man das Ende des Buches erreicht hat, dass es genauso gewesen ist. Für das Ende hätte sich Jojo Moyes für meinen Geschmack noch ein wenig mehr Zeit lassen können, es ging zu Ende recht fix. Aber ich mochte die Geschichte und vor allem die Protagonisten so gerne, dass ich sehr gerne sechs von sechs Daumen gebe.
Daumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hoch

Diese Rezension ist die abgearbeitet Aufgabe 34 von Daggis Buch-Challenge 2014
Lese ein Buch eines Autors (männlich oder weiblich), von dem Du schon ein anderes Buch gelesen hast, welchem Du bei der Rezension die volle Punktzahl gegeben hast. Ein ganzes halbes Jahr war das zweite Buch mit voller Punktzahl.

Sub

Share Button

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)