Gib mir Worte

Verbrechen – Ferdinand von Schirach

IMG_9748

 

Verbrechen: Stories

Klappentext:
Ein angesehener, freundlicher Herr, Doktor der Medizin, erschlägt nach 40 Ehejahren seine Frau mit einer Axt. Er zerlegt sie förmlich, bevor er schließlich die Polizei informiert. Sein Geständnis ist ebenso außergewöhnlich wie seine Strafe. Ein Mann raubt eine Bank aus, und so unglaublich das klingt: Er hat seine Gründe. Gegen jede Wahrscheinlichkeit wird er von der deutschen Justiz an Leib und Seele gerettet. Eine junge Frau tötet ihren Bruder. Aus Liebe. Lauter unglaubliche Geschichten, doch sie sind wahr.

Wer mich schon länger kennt und vor allem meine Buchvorlieben, weiß, dass ich mich sehr für die Rechtsmedizin, aber auch für interessante Prozesse und ungewöhnliche Kriminalfälle interessiere.
Ferdinand von Schirach ist seit 1994 Anwalt und Strafverteidiger in Berlin und plaudert aus dem Nähkästchen.
Doch geht es nicht nur Mord und Totschlag, wie der eine oder andere sicher zuerst vermutet, sondern um „Verbrechen“ mit besonderem Hintergrund und so manchem Mal überraschenden Ausgängen. Alle der elf gesammelten wahren Fälle (als solche werden sie dargestellt, und ich vermute das stimmt so) sind gut und kurzweilig beschrieben, sodass ich das Buch in eineinhalb Tagen bereits ausgelesen hatte. Ebenfalls bemerkenswert bleibt die Distanziertheit des Autors, der Leser kann selbst entscheiden, ob er Sympathien für die „Verbrecher“ entwickelt. Einziges Manko, es hätten ein paar Fälle mehr sein dürfen.

Fazit:
Ein sehr gut zu lesendes Buch, das sicherlich auch für Nicht-Fans meiner oben genannten Lieblingsthemen sehr informativ und zugleich unterhaltsam sein kann. Mal was anderes und der zweite Teil der Reihe Schuld hat es auf meine Wunschliste geschafft. (Gekauft wird ja im Moment nichts, da ich am Abbau bin. Dafür wird die Wu-Li immer länger).
Weil es mir so gut gefallen hat, sehr locker zu lesen war und ich Lust auf mehr bekam, bekommt Verbrechen sechs von sechs Daumen.

Daumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hoch

 

Diese Rezension ist ein abgearbeiteter Titel für die A-Z Titel Challenge

A-Z-Titel

2 Kommentare zu “Verbrechen – Ferdinand von Schirach

    1. Sunny

      Ach die Verfilmung gestern war nicht schlecht. Obwohl ich nach der ersten Geschichte eingeschlafen bin *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)