Gib mir Worte

Stolpersteine – Ein Kunstprojekt der besonderen Art

Stolpersteine-online
Stolpersteine, ein Kunstprojekt von Gunther Demnig über das ich heute Abend tatsächlich gestolpert bin. Doch es hat mich so fasziniert, dass ich es Euch sofort vorstellen wollte.
Die Stolpersteine sind Kunst und Mahnmal zugleich.
 

Über das Projekt

Die Stolpersteine sind ein Kunstprojekt von Gunter Demnig. Über 33.000 Stolpersteine, verlegt vor dem letzten frei gewählten Wohnort, erinnern an die Vertreibung und Vernichtung von Juden, Homosexuellen, Sinti & Roma, Zeugen Jehovas, Behinderten und politisch Oppositionellen.
Stolpersteine-online.com bringt dieses Mahnmal in die digitale Welt und unternimmt den Versuch, alle verlegten Steine zu erfassen.
Um Menschen in aller Welt und vor allem Jugendlichem die Stolpersteine näher zu bringen, bietet diese Seite den einzelnen Stolperstein-Initiativen die Möglichkeit, Bilder und Biographien hinzuzufügen.
Wir laden Sie ein, diese Seite zu erkunden und sich näher mit den Stolpersteinen und den Personen, die dahinter stehen, zu beschäftigen. Suchen Sie in ihrer Nachbarschaft nach Stolpersteinen und erfahren Sie so, was dort geschah.
Quelle Stolpersteine

Das schöne und die gute Idee dahinter ist für mich, dass durch vorhandene Bilder und Kurzbiographien jener Betroffener eine Verbindung entsteht. Wenn man Berichte und Geschichte dieser Zeit liest, hat man zwar Opferzahlen vor Augen (was schlimm genug ist), doch wenn man sich ihnen sozusagen nähern kann, ist es viel intensiver und mahnender. Dies ist jedenfalls meine Meinung.
Auf den Seiten gibt es auch die Möglichkeit selbst einen Stolperstein zu setzten, falls man Verwandten und/oder Freunden jener Zeit gedenken möchte.
Ein Projekt, das mich berührt, interessiert und informiert hat. Schaut doch mal rein, es ist wirklich sehenswert.

12 Kommentare zu “Stolpersteine – Ein Kunstprojekt der besonderen Art

  1. Iris

    In Berlin gibt es sehr viele dieser Stolpersteine und wir haben mal mit einer Klasse eine Stoplesteinführung gemacht, die wirklich sehr interessant war, weil man dabei ohne viel laufen zu müssen sehr viel aus der Geschichte seiner Stadt und natürlich aus den Biographien der Menschen, an die die Stoplersteine erinnern, erfährt.

        1. Sunny Autor des Beitrags

          Ja ich habe mich gestern Abend noch schlau gemacht. Es gibt einige, allerdings eher nich da, wo ich so vorbeikomme wenn ich dort bin. Beim nächsten Besuch nehme ich mir die Liste einfach mal mit und schaue es an.

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Also in Frankfurt gibt es einige und auch schöne PDF zur Dokumentation. Die sehe ich mir auf alle Fälle recht bald an.

  2. Peggy

    Ich höre das erste mal davon und werde gleich mal goggeln, ob es das bei uns auch gibt. Das ist eine wunderbare Idee der Opfer zu gedenken und auch für die Hinterbliebenen eine wunderschöne Symbolik.

  3. Julia

    Bei mir in der Straße gibt es auch einige davon. Ich finde das Projekt auch sehr spannend und bleibe regelmäßig stehen, wenn ich irgendwo einen dieser Steine entdecke. Die Stolpersteine sind für mich eine unaufdringliche Möglichkeit an das Schicksal der vielen Opfer des Nationalsozialismus zu erinnern und ich fände es toll, wenn es viel mehr Führungen zu den Stolpersteinen und den individuellen Schicksalen der dahinterstehenden Menschen geben würde.
    Liebe Grüße

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Sogar in Deiner Straße, dann hast Du es sogar hautnah. Siehst Du dort auch mal Menschen stehen bleiben, die sich das ansehen? Würde mich mal interessieren.

  4. Queen of Home

    vielen dank für den artikel.
    was mich wundert ist das es für köln noch keinen einzigen eintrag gibt. da werde ich wohl mal mit stift und block und kamera losziehen müssen und die steinchen festhalten.
    hier gibt es ja ganze strassenzüge die damit gepflastert sind.
    herzliche grüße
    Andrea

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Und ich habe mich gerade aufklären lassen, das es hier auch zwei gibt, allerdings in Straßen in denen in faktisch nie bin. Trotzdem schäme ich mich, dass das komplett an mir vorbei gegangen ist. Ich werde sie auf alle Fälle auch dort eintragen, wenn ich dort war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)