Gib mir Worte

Singleton Soul – Mara Laue

Singleton Soul – Mara Laue

Kurzzusammenfassung:
Ein schlechtgehendes Büro für Privatermittlungen, eine kürzlich erfolgte Scheidung und obendrein ein undurchsichtiger Ex-Söldner als Mieter – Rowan Lockharts Neustart in Edinburgh ist nicht einfach. Da kommt ihr der Brief von Captain Finn Macrae gerade recht, in dem er sie mit der Überwachung seiner Frau beauftragt.
Doch bevor Rowan mit ihm Kontakt aufnehmen kann, ist Macrae tot: Selbstmord. Er soll militärische Geheimnisse verraten haben. Obwohl die Beweise für seine Schuld erdrückend sind, beginnt Rowan nachzuforschen und sticht damit in ein Wespennest – mit gefährlichen Folgen.

Ein Schottland-Krimi aus dem nicht immer ungefährlichen Edinburgh für Fans klassischer Detektiv-Geschichten.

Quelle Amazon

Rowan vor knapp einem Jahr aus Japan zurückgekehrt und in Gedanken und mit den Gefühlen noch weitestgehend dort, bekommt einen Auftrag in ihr Detektivbüro. Kürzeste Zeit später ist ihr Auftraggeber tot. Angeblich hat Captain Macrea Selbstmord begangen, weil er als Spion für Nordkorea enttarnt worden ist. Der Auftrag für Rowan war, herauszufinden, ob seine Frau (gebürtig aus Nordkorea) ihn betrügt.
Ihr befreundeter Kollege bei der Polizei, der schon seit Jugendtagen in sie verliebt ist, gewährt ihr Einblick in die Fallakten. Bald entscheidet Rowan, dass an der Selbstmordvariante etwas nicht stimmen kann. Zudem möchte sie das im Vorraus gezahlte Geld des Captains nicht einstecken, ohne für ihre gearbeitet zu haben. So beginnt sie ihre Dienste für ihn posthum. Schnell wird klar, das ihre Vermutungen auf Tatsachen beruhen.

Fazit:

Rowan ist mir ein wenig zu sehr Superheldin aber trotzdem sympathisch. besonders gut gefällt mir ihr neuer Mieter, der ein militärisches Trauma zu verarbeiten hat. Ihr EX-Kollege hätte für meinen Geschmack in Sachen Gefühle ein wenig mehr zulegen dürfen. Der Krimi ist gut gestrickt, entführt in die Welten von Edinburgh und Japan und das Ende birgt Überraschungen, mir hat er gefallen. Fünf von sechs Daumen.

Daumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hoch

Danke an Daggi, die mir dieses Buch im Zuge des Liegestuhlwichtels kredenzt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − zwanzig =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)