Gib mir Worte

Schnapp-Wort das Ergebnis der 40. Woche

Schnapp-WortDie Kirchturmuhr schlägt gerade zehn Uhr neben mir und ich fasse das Schnapp-Wort-Ergebnis für Woche 40 zusammen. ich muss es jetzt schon machen, weil ich nachher meiner Freundin beim Umzug helfen muss.
In der 40. Woche kann ich 23 Worte entgegen nehmen um sie in den nächsten Teil der Story ohne Namen zu verwenden. Das sind 1,15 € für die Spendenwutz für die Stiftung Kinderwürde.
Weil wir nur noch 12 Wochen (eigentlich nur noch 11) vom ziel entfernt sind, und ich mich an den Sonntag als Blogparadentag gewöhnt habe, frage ich mal in die Runde. Was könnten wir als nächstes verzapfen? Wieder etwas mit Fotos soviel steht fest, oder?Diesmal vielleicht in Kurzgeschichten oder reimen, wie wir es in der Zusammenfassung schon öfter gemacht haben? Eine Geschichte an der wir gemeinsam basteln? Oder nur Fotos und ich denke mir was dazu aus? Oder etwas ganz anderes? Ideen bitte :lol:
Das sind die Worte zur 40. Woche, an denen ihr wieder nach Herzenslust basteln könnt. Ihr macht das soooooo schön:
Wirbelsäule, Jardiniere, schlickern, Einsiedlerin, Quak, Wortspiel, Buchseiten, Vase, Zutaten, Höhenmeter, Gedenkstätte, antreten, Kalorien, Stockschirm, Accessoires, Getreideflocken, Spinne, Hinweisschild, Erntedankfest, entern, Essen, Ziel, Baugerüst

Wir lesen uns morgen und ich gehe jetzt mal Anpacken. Schönes Wochenende :wink:
 
 

15 Kommentare zu “Schnapp-Wort das Ergebnis der 40. Woche

  1. Iris

    „Herrjeh“, stöhnte die Einsiedlerin und schickte einen gequälten Gruß ins untere Ende ihrer schmerzenden Wirbelsäule, die sich bemerkbar machte, als sie die schwere Vase hochheben wollte. Um wieder in die Senkrechte zu kommen, musste sie sich auf ihren Stockschirm stützen. Sie fühlte sich irgendwie deprimiert in ihrer einsamen Gedenkstätte und nahm sich vor, demnächst mal nachzusehen, ob vielleicht das Hinweisschild zu ihrem Domizil, das etliche Höhenmeter tiefer angebracht war, verschwunden war. Es wurde langsam Zeit, dass mal wieder ein paar Wanderer bei ihr antraten um ihr Heim zu entern. Schließlich war die Einsiedelei ein lohnendes Ziel für einen Ausflug z.B. anlässlich des morgigen Erntedankfestes. Dabei hoffte die gute Frau, dass man ihr nicht wieder nur dekorative Jardinieren mit herbstlichen Accessoires vorbeibringen würde, sondern ein ordentliches Essen mit leckeren Zutaten und einem Haufen Kalorien. Sie wollte einfach mal wieder nette Gesellschaft und was Süßes zum Schlickern anstatt des täglichen Einerleis aus Getreideflocken und Konversation mit einer Spinne oder dem Hausfrosch, der auch nicht mehr konnte, als „Quak“. Seufzend machte sie sich daran, die nächsten Buchseiten ihrer Lektüre in Angriff zu nehmen. Das Buch war irgendwie auch nicht so der Brüller. Wie auch, bei de Titel: „Stummes Wortspiel“.

    1. Sunny Autor des Beitrags

      *Grins* da habe ich doch endlich mal eine Frau kennengelernt die Lust auf ein Essen mit möglichst viele Kalorien freut :wink: Aber durchaus verständlich, wenn man ihre derzeitigen Lebensumstände betrachtet.

  2. Sabienes

    Solange ich nichts reimen muss, bin ich auf jeden Fall wieder dabei.
    Du könntest natürlich noch eine Geschichte schreiben …
    LG
    Sabienes

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Nein von allen zu verlangen zu Reimen wäre sicherlich ein wenig zu viel verlangt. Das machen wir nicht :wink:

  3. Teamworkart

    Liebe Sunny, du hast ein Wort vergessen…Baugerüst von nasch! Jetzt aber husch, husch noch einfügen :-)..Ich hoffe, deiner WS geht es nach dem Umzug nicht so wie der von Iris‘ Einsiedlerin!
    LG Sabine
    Und hier Neues vom Helden…Heute: Ein Ausflug löst Kindheitserinnerungen aus…
    Unser Held war angetreten um zum Erntedankfest die 1000 Höhenmeter zu überwinden und dann eine abgelegene Gedenkstätte in den Bergen zu entern. Am Ziel angekommen musste er feststellen, dass das Haus wg. Renovierung mit einem Baugerüst versehen war. Auf einem Hinweisschild war zu lesen: „Vor Betreten des Gebäudes bitte Stockschirme und sonstige Accessoires ablegen“. Die Arbeiten ruhten aber scheinbar, alles war mit dicken Spinnweben bedeckt. Spinnen, sie faszinierten ihn schon seit er damals gehört hatte, dass sie angeblich keine Wirbelsäule besitzen. Auf etlichen Buchseiten hatte er sich Abbildungen angesehen und dann lebende Exemplare im Jardiniere, wie Oma V. ihren Garten vornehm nannte, mit Hilfe einer Vase eingefangen und untersucht. Damals hätte er sie sogar gegessen. Jedenfalls lieber als diese gesunden Körner, die ihm seine Mutter immer mit, wie sie wohl selbst glaubte, witzigen Sprüchen versuchte anzupreisen: „Quak, quak, heute gibt es Quark, und das Schlickern lassen wir versickern, es locken die Getreideflocken!“ Mit solchen Wortspielen hätte sie noch nicht mal eine Einsiedlerin aus ihrer Hütte locken können. Und diese langbeinigen Tierchen hatten sicher auch wenig Kalorien, und mit ein paar weiteren Zutaten hätte man ein leckeres Essen damit zaubern können…

    1. Iris

      Liebe Sabine,
      mir wird grad ein bisschen schlecht…..Wenn das Baugerüst da gewesen wäre, hätte sich die Einsiedlerin die Wirbelsäule verrenkt, als sie auf dem Gerüst rumturnte, um die Fassade ihrer Baude zu streichen.
      LG Iris

    2. Sunny Autor des Beitrags

      Hallo Sabine,
      uuuups, danke für den Hinweis. ich habe das Wort gleich eingefügt und auch den Spendenbeitrag erhöht. “und das Schlickern lassen wir versickern, es locken die Getreideflocken!“ ich hau mich weg!!! Das würde ich, wenn meine Tochter noch klein wäre glatt übernehmen. Spinnen essen? Nun das eher nicht *grins* tolle Fortsetzung.

  4. Iris

    Hallo Sunny,
    wie wäre es, wenn du 2014 für jede Woche ein Wort oder Motto vorgibst, zu dem wir dann Fotos machen. Wenn es ein Motto und kein festes Wort ist, was wir bekommen, dann können wir auch noch passende Wörter mitliefern und du schreibst wieder. Dann wären aber sicher in sich geschlossene Geschichten besser.
    LG Iris

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Daran habe ich auch schon mal gedacht, allerdings scheue ich mich immer ein wenig vor Mottos, weil ich Angst habe, dass man sich dadurch zu eingeschränkt fühlt. Man müsste es dann sehr großzügig gestalten, damit wirklich jeder eine Idee dazu hat, oder?

  5. Teamworkart

    Apropos Motto, spontane Idee:
    weiterhin Schnapp-Wörter sammeln wie gehabt, dann, natürlich anschließend, sonst würden die Wörter ja immer passen, haha… jeweils ein lockeres Thema dazu bekanntgeben – dann können alle die möchten eine Zusammenfassung, ein Gedicht etc. schreiben. Vielleicht kann man vorher auch eine oder mehrere Figuren festlegen.
    Dann gibt es immer mehrere Geschichten z.B. zu: Tom „im Supermarkt“, Bettina „im Urlaub“… Evt. auch 14tägig, dann ist es etwas entspannter…
    Wir grübeln weiter! ;-)

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Ich sehe Sabine, du bist ganz wild aufs Mitschreiben, vielleicht hat Iris auch Lust und/oder der eine oder andere mehr, dann könnten wir auch eine Autorengemeinschaft zum Schreiben der Geschichte machen und uns mit der Fortsetzung abwechseln, wäre auch eine Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 1 =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)