Gib mir Worte

Schnapp-Wort das Ergebnis der 38. Woche

Schnapp-WortEine weitere Runde  Schnapp-Wort ist zu Ende. Ich kann mich über 25 Worte in Form von Bildern von Euch freuen. Das heißt, in dieser Woche fließen 1,25 € in die Spendenbox für die Stiftung Kinderwürden, ich danke euch ♥.
Dies sind eure Worte für die 38. Woche:
Kruzifix, Rosenblüten, besonnen, Suffragette, Lebensmittel, Nervenkostüm, füttern, Kuss, handgemacht, Apfelbaum, Herbstanfang, Yucca-Palme, Unterwelt, Regenschauer, Linkshänder, Leuchter, Brotkruste, originell, Wattenmeer, Reflexion, bequem, Wärter, Busparkplatz, Makrofotografie, Leuchtturm
In der nächsten Woche habe ich Donnerstag und Freitag frei und ich hoffe, in dieser Zeit mit der Story ein bisschen voran zu kommen.
Unter diesem Artikel habe ich euch wieder Platz gelassen, damit ihr an einer Kurzzusammenfassung arbeiten könnt :lol: Bühne frei, ich habe da echt Spaß dran. Bis morgen früh zum Schnapp-Wort Nummer 39.
 

6 Kommentare zu “Schnapp-Wort das Ergebnis der 38. Woche

  1. Iris

    Zum Herbstanfang wollte die von der letzten Demo total erschöpfte Suffragette mal etwas für ihr angeschlagenes Nervenkostüm tun und dem scheußlichen Wetter voller Regenschauer entfliehen. So machte sie sich mit dem Bus auf den Weg in einen Wellness-Tempel. Der Weg vom Busparkplatz kam ihr vor wie eine Wanderung durchs Wattenmeer, denn sie patschte von einer Matschpfütze in die nächste und kämpfte sich durch Nebelschwaden, in denen sie sich ohne Leutturm ganz verloren vorkam. Als sie schließlich den Eingang des Etablissements erreichte, wies ihr eine Art Wärter den richtigen Weg eine lange Treppe hinunter in die Unterwelt des Hauses.
    Unten angekommen schritt sie durch einen mit einem Kruzifix verzierten Vorhang und es tat sich ein wahres Paradies auf. Der Raum duftete angenehm nach Rosenblüten und die Kundin streckte sich auf einer zwischen einem Apfelbaum und eine Yucca-Palme aufgestellten Liege aus und machte es sich bequem. Sogleich eilte ein Kosmetiker herbei um ihr eine handgemachte Maske aus aufgeweichter Brotkruste aufzutragen. Er war Linkshänder, sodass die Verteilung der Masse ein wenig ungleich ausfiel.Als weiteres Lebensmittel enthielt die Anwendung außerdem geriebenen Käse, der sich auch auf einem kleinen Teller mit Fingerfood neben der Liege befand. Soeben wollte die Suffragette sich entspannt revolutionären Reflexionen hingeben, als sie etwas rascheln hörte und im Dämmerlicht des Leuchters eine winzig kleine Maus erblickte, die um den Teller herumtrippelte. Sie war so klein, dass sie nur per Makrofotographie wirklich sichtbar gemacht werden konnte. Um das Tierchen nicht zu vertreiben, handelte die Dame jetzt sehr besonnen und begann, es langsam mit Käsestückchen zu füttern. Davon wurde die Maus größer und größer, bis sie schließlich Menschengröße erreicht hatte. Die Suffragette war davon so begeistert, dass sie die Riesenmaus küsste, worauf diese sich in den linkshändigen Kosmetiker verwandelte, der ihr die Rechnung für ihren Aufenthalt präsentierte.

    1. Sunny Autor des Beitrags

      ich brauch unbedingt einen Applaus-Smily!!!!! die Suffragette mit einer Maske aus Brotkruste ich hau mich weg!!! Und der Kosmetiker hat es ja echt drauf, ob das an seinem Linkstouch liegt? Klasse Iris, herrlich!!!

  2. Teamworkart

    Huhu Iris,
    super, dass du wieder mitgemacht hast! Echt lustig, und das ist wieder der Beweis, dass die Prinzen eben doch nur aus Fröschen kommen :-)
    Ich schreib jetzt auch mal eben meine Story zu Ende…
    LG Sabine

  3. Teamworkart

    Unser Held hatte nie darüber nachgedacht, warum er seinem Hobby, der Makrofotografie, am liebsten auf Busparkplätzen nachging. Das änderte sich jedoch als er eines Tages dort auf einen Wärter der Unterwelt traf und seltsame Erfahrungen mit einem handgemachten Kruzifix machte. Nach einer ausgiebigen Reflexion über diesen Vorfall war er seitdem sehr besonnen. Er nahm sich vor, in Zukunft die alten Brotkrusten an die Enten im Park zu verfüttern statt sie im Müll zu entsorgen. Und er machte sich sogar Gedanken darüber, warum er seiner Freundin den ersten Kuss nicht, wie allgemein üblich, unter einem Apfelbaum, sondern unter einer Yucca-Palme gegeben hatte. Und das auch noch während eines heftigen Regenschauers. Damals fand er es originell, wenn auch nicht gerade bequem. Zum Glück besaß er ein starkes Nervenkostüm. Das führte er darauf zurück, dass er seine Lebensmittel stets mit Rosenblüten garnierte bevor er sie dann bei Kerzenschein verzehrte. Als Linkshänder war das für ihn allerdings eine ziemliche Herausforderung. Da er keinen Leuchter besaß, musste er die Kerze dabei nämlich mit der rechten Hand halten. Er hatte aber auch etwas Kämpferisches im Blut, schließlich war er der Urenkel einer Suffragette. Das hatte ihm am Herbstanfang beim Besteigen eines Leuchtturmes im Wattenmeer schon mal das Leben gerettet. Da sollte ihn doch so eine Hexerei nicht weiter beunruhigen…

    1. Sunny Autor des Beitrags

      :-D der Held braucht bei seinen absonderlichen Dingen die er erlebt auch ein wirklich starkes Nervenkostüm. Applaus, Applaus auch sehr hübsch und spaßig!!!! Danke schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben − 5 =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)