Gib mir Worte

Schnapp-Wort das Ergebnis der 43. Woche

Schnapp-WortPalim, Palim, eine weitere Woche ist vorüber und die Blogparade Schnapp-Wort erhielt in der 43 Woche 23 Wortspenden und damit weitere 1,15 € für die Spendendose, die am Ende des Jahres an die Stiftung Kinderwürden geht.
Zwischendurch mal eine kleine Zusammenfassung der Parade:
Insgesamt habe bisher 61 Blogs mindestens ein Wort gespendet. Zum Glück sind darunter sehr, sehr viele die sehr, sehr regelmäßig dabei sind :lol: Danke schön, darüber freue ich ich in jeder Woche aufs Neue!!!
Die Summe für die Stiftung Kinderwürde beläuft sich bisher auf 69,55 €
955 Wörter im ersten Halbjahr, beste Woche war hier Woche drei mit 47 Wortspenden und bisher 436 im zweiten Halbjahr 2013 = Gesamtanzahl Worte 1391.
Abgearbeitet sind alle Worte bis Woche 39 auf 110 Seiten. Ja ich weiß, ich hänge sehr hintendran. Aber es gibt bald wieder mehr Zeit zum Schreiben und Bloggen. In ca. 4 Wochen werde ich meine Arbeitszeit wieder reduzieren können und dann geht es wieder in einem kürzeren Rhythmus weiter.
Jetzt aber zu euren Wortspenden für das Schnapp-Wort der 43 Woche:
Würgen, Sauwetter, Winterzeit, Friseur, Veilchen, Nickerchen, verwunschen, Zeitumstellung, Turmzier, offenherzig, Nostalgie, Sauerkraut, Blutdruck, Pilze, Schreibmaschine, Umleitung, Ehering, unbequem, aufgeschnappt, Dienstfahrzeug, yippie, Fels, Bäcker(ei)
Baut doch bitte, bitte wieder was Hübsches daraus :wink:
Der Gewinner im Monat Oktober ist:
Gewinner Oktober♥-lichen Glückwunsch Sabine, Gutschein kommt.
Ich freue mich auf Morgen, wir lesen uns.

14 Kommentare zu “Schnapp-Wort das Ergebnis der 43. Woche

  1. Iris

    Das Dienstfahrzeug kam ins Schleudern, als der Chauffeur abrupt bremste, weil ein Fels die Straße blockiertet. Ärgerlich, denn die eingerichtete Umleitung war unbequem und würde viel Zeit Kosten. Der Blutdruck des Ministers schnellte in die Höhe. Aber bei dem hierzulande in der Winterzeit üblichen Sauwetter konnte schon mal ein kleiner Erdrutsch passieren. Schade, so würde sich das Treffen mit der offenherzigen und immer nach Veilchen duftenden Sekretärin verzögern. Der Minister streifte schon mal seinen Ehering ab, denn Nostalgie war in den nächsten Stunden fehl am Platze, und beschloss, ein Nickerchen zu machen. Dank der Zeitumstellung in der kommenden Nacht hatte er ja eine Stunde mehr mit seiner Affaire, die er nicht nur wegen ihrer Fingerfertigkeit an der Schreibmaschine schätzte. Endlich tauchte aus dem Nebel wie verwunschen die Turmzier der Kirche im Wohnort seiner Herzdame auf. Da wurde ihm plötzlich schlecht und er begann zu würgen. Hatte er irgendein Virus aufgeschnappt, oder lag es an den Pilzen mit Sauerkraut, die seine Frau ihm vor einigen Stunden zubereitet hatte? Zum Nachtisch hatte es ja auch noch Köstlichkeiten aus der Bäckerei gegeben…. Er war gerade dabei, sich im Straßengraben zu erleichtern, als sein Handy klingelte. Es war seine Frau, die sich nach seinem Befinden erkundigte. Eine Antwort war ihm nicht mehr möglich, denn in diesem Moment ging er von dieser Welt. Darum hörte er auch nicht mehr das freudige „Yippie“, das seine Frau ausrief, als der Chauffeur ihr die Nachricht überbrachte und gleich darauf den Wagen wendete, um die Anruferin vom Friseur abzuholen und sich mit ihr in die gemeinsame Zukunft aufzumachen.

    1. Sunny Autor des Beitrags

      :-D, Iris, das ist klasse, die offenherzige Veilchenduftdame ist Schuld am Tod des Ministers, weil seine Frau den Chauffeur eigentlich viel lieber mag als ihn. Wenn ich mir die Worte im Nachhinein nochmal so anschaue, musste ja fast eine solche Geschichte herauskommen ;-). Dafür haben sie sich wirklich klasse zusammengefügt. Hoffentlich bekomme ich in der nächsten zeit keine Pilze mit Sauerkraut serviert, da würde ich wohl stutzen.

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Ich finds nur deshalb schlimm, weil jetzt schon so viele Worte warten, und es dann ein Marathon wird. Dafür aber einer, der Spaß macht :-)

  2. Teamworkart

    Suuuper, wirklich klasse Iris!! Ein richtig schlüssiger kleiner Krimi…Und von diesem Minister hatte ich sofort ein bestimmtes Bild im Kopf…Igitt, der war irgendwie fies…
    Bei meiner Zusammenfassung hat es heute etwas gehakt, kommt eben mal vor…:-). Aber Sauerkraut und Pilze sind auch bei mir zum würgen! Bin gespannt auf die neuen Wörter.
    LG Sabine
    Unser Held ging immer gerne zum Friseur um zu erfahren, was die Angestellten wieder an Tratsch aufgeschnappt hatten. Bei seinem letzten Besuch traf er dort eine hübsche junge Frau, deren offenherziges, mit Veilchen bedrucktes Prinzessinnenkleid seinen Blutdruck gefühlt bis zur Turmzier der örtlichen Kapelle hochschnellen ließ. Da draußen Sauwetter herrschte und sie keinen Ehering trug, bot er ihr an, sie mit seinem Dienstfahrzeug nach Hause zu fahren. Er würde auch gerne eine unbequeme Umleitung nehmen, Hauptsache, ihr Schloss stand nicht auf einem Felsen. Aber wie sie aussah, passte sie sowieso eher in einen verwunschenen Garten. Sie willigte also freudig ein, was ihm ein spontanes „Yippie“ entlockte. Unterwegs erzählte sie ihm, dass sie für die Winterzeit genauso wenig übrig hatte wie für Pilze und Sauerkraut, wovon sie immer gleich würgen musste wenn sie es nur roch. Und dass sie sich seit der erneuten Zeitumstellung angewöhnt hatte, mittags ihrer Schreibmaschine eine Pause und sich selbst ein kleines Nickerchen zu gönnen. Nachmittags hatte sie noch einen Job in einer Bäckerei und sie wohnte in dieser eintönigen Neubausiedlung am Stadtrand. Er war eben ein Träumer und sie war wohl doch keine Prinzessin…

    1. Sunny Autor des Beitrags

      :wink: Immer wieder ein guter Ort um Neues zu erfahren dieser Friseur. Und wenn unser Held sich mit dem Gedanken anfreundet keine Prinzessin erobert zu haben, könnte es mit den beiden doch noch was werden. ich finde jedenfalls, dass du ein sehr nettes Bild von ihr hast entstehen lassen hast. Sehr sympathisch, dass sie nicht nur sich selbst, sondern auch ihrer Schreibmaschine ein Nickerchen gönnt :-) Wenn unser Held vor lauter Offenherzigkeit noch seinen Blutdruck im Auge behält, wird alles gut. Bravo und vielen dank für diese weitere schöne Episode.

    2. Iris

      Deine Geschichte ist so richtig schön versöhnlich geschrieben und in der Realität zu Hause. Wie gut, dass unser Held ein Normalo zu sein scheint, dem natürlich Träume gestattet sind.

  3. Sabienes

    Oh, ich habe was gewonnen! Toll! Danke! Freu!
    Ich bin zwar schon aus dem Urlaub zurück, aber ich hänge mit der Leserei noch ein bisschen hinterher. Aber ich bin schon sehr auf den Gutschein gespannt.
    Ehrlich: Ich finde es nicht so schlimm, wenn du im Moment nicht so viel zum Schreiben kommst. Es ist ja bekannt, dass du viel arbeitest. Und es ist ja auch ein riesiges Projekt, das du da begonnen hast!
    LG
    Sabienes

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Du bist wieder da?!?. Gut zu wissen, dann schicke ich dir den Gutschein gleich. Eigentlich war ich ja gut dran am Projekt, aber jetzt droht es mir echt ein wenig über den Kopf zu wachsen. ich freue mich drauf, wenn es im Dezember wieder ruhiger wird. Damit schaffe ich es dann sicherlich „unseren“ Krimi bis Ende Januar veröffentlicht zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − elf =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)