Gib mir Worte

Schnapp-Wort das Ergebnis der 14. Woche

Schnapp-WortDie 14.te Woche Schnapp-Wort geht mit 38 von Euch geposteten Worten in Bildern zu Ende. Die Zusammenfassung als kleine Geschichte findet heute auch ihr Ende. Wie es in den Wochen zuvor losging, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen.
Dies sind die Wörter, die im Laufe der Woche hier angekommen sind:
Kakao, Badeanstalt, Lack, Yacht, Qualle, EEG, Pyramide, Drängler, Tageszeitung, Hintern, Fotosafari, Gottesdienst, scharf, Flitzen, Rettungsweste, Gratulieren, Kürbis, Gitarre, Sexappeal, Gugelhupf, Langhaardackel, Puzzle, Fleckenentferner, Verbundenheit, brennt, Kornblume, googeln, Tennisball, Ochse, Ereignis, Geburtstag, Schreibtisch, bunt, Bar, Joghurtbecher, Weinberg, Elefant, Wolf
Der Sturkopf ging mit Herrn Immergrün und dem Schornsteinfeger weiter an der Straße entlang, um recht flott beim Bücherwurm und dem Riesen anzukommen. Unterwegs kamen sie an einer Badeanstalt vorbei, an der in einem der Fenster ein Loch zu sehen war. Es hatte die Größe eines Tennisballs  und man konnte einen direkten Blick auf die Rettungswesten werfen, die genau dahinter in Reih und Glied an der Wand hingen.
„Da muss ein echter Ochse sehr scharf geschossen haben, die Tennisplätze sind recht weit weg von hier“, erklärte der Schornsteinfeger verwundert.
„Wer weiß, wer diesen Ball geschlagen hat. Ich muss direkt einmal googeln, wie weit man so ein Ding dreschen muss, um ein Drängler für die Guiness-Krone zu werden. Aber ich bin ein ganz schlechter Werfer, gegen mich gewinnt sogar ein Langhaardackel mit wenig Sexappeal, darauf verwette ich meinen Hintern.“
„Nun hör aber auf uns durch den Kakao zu ziehen“, erwiderte Herr Immergrün. Du schaust so aus mein lieber Sturkopf, als könntest einen Joghurtbecher durch die Tür einer Pyramide anvisieren und so gut zielen, dass diesem nur der Lack abfällt, ohne dass er dabei ins Wanken gerät!“
„Hör auf zu scherzen, mit meiner Sportlichkeit ist es spätestens seit meinem fortschreitenden Hungerödems vorbei. Wir sollten jetzt wirklich die Beine in die Hand nehmen und zum Bücherwurm flitzen. Mir ist schon ganz flau!“
„Er hat recht, wir müssen uns beeilen. Nur schade, dass ich vergaß mir meine Gitarre umzuhängen. Wenn man singt, vergeht einem die Zeit viel schneller. Meint ihr nicht auch?“, erklärte der Schornsteinfeger und stimmte lauthals Kornblumenblau“ an.
‚Was für ein Ereignis‚, dachte der Sturkopf irritiert. In ihren EEG‘s sind gewiss absonderliche Strömungen vorhanden. Hier brennt die Luft und die beiden singen in tiefster Verbundenheit miteinander. Da kann ich uns nur gratulieren, solche Lebensretter kann man wirklich gebrauchen. So seltsam wie eine Qualle auf Fotosafari‚.
Währenddessen saß der Bücherwurm beim Riesen und versuchte weiterhin, ihn mit munteren Geschichten bei Laune zu halten. Er erzählte ihm von einem Gottesdienst zu seinem Geburtstag, bei dem Pfarrer völlig überraschend einen bunten Gugelhupf zu Abschluss spendiert hatte. Wie sie mit einem Elefanten und einem Wolf in einer Bar gesessen hatten und gemeinsam ein Puzzle mit Kürbis-Motiv zusammengesetzt hatten und dabei völlig die Zeit vergaßen. Geduldig lauschte der Gigant den Erzählungen drückte dabei jedoch sehr häufig und mit traurigem Gesichtsausdruck seinen Teddybären ans Herz.
„Sei nicht so niedergeschlagen“, empfahl der Bücherwurm. „Sicher kommt gleich mein Freund der Sturkopf dort hinten über die Weinberge und hat Medizin für Deinen Bären im Rucksack. Ich wette, der Riese besitzt ein Allheilmittel für alle verletzten Stofftiere, das er im sicher im Schreibtisch verwahrt.“
Und tatsächlich, keine zehn Minuten später traf die singende Truppe an der Bushaltestelle ein. Der Riese reichte dem Schornsteinfeger seinen verletzten Teddybären. Dieser warf einen kurzen Blick darauf und kramte ein Fläschchen und einen länglichen Gegenstand aus seiner Tasche. „Kein Problem, den haben wir gleich wieder flott“, teilte er dem Riesen mit und begann am Ohr des Bären zu arbeiten. „Jetzt noch ein bisschen Fleckenentferner und er ist ganz der Alte“, sprach er murmelnd und arbeitete weiter konzentriert. Die anderen warfen sich fragende Blicke zu.
„So, fertig mein Lieber“.
Mit großen Augen, in denen sich rasch entstehende Tränen zeigten, nahm der Riese seinen geliebten Bären entgegen. Seine Traurigkeit war sofort wie weggeblasen, voller Tatendrang sprang er auf seine großen Füße und rief glücklich: „Kommt alle mit auf meine Yacht, ich gebe einen aus. Einen auf meinen Teddybären und einen für Eure Gesundheit, denn Eure bleichen Gesichter mag ich nicht länger ertragen!“
Er vollführte, den Bären im Arm, einen aufregend anzuschauenden und formvollendeten Walzer auf der Straße, von dem sicherlich am nächsten Tag in der Tageszeitung zu lesen sein würde.
ENDE
Die Fortsetzung der Story ohne Namen wird wieder im Laufe der kommenden Woche online gehen.

6 Kommentare zu “Schnapp-Wort das Ergebnis der 14. Woche

  1. Iris

    Schön dieses Happy-End. Wie wäre es, wenn wir dir ein Motto für die nächste Vorstellung der Schnappwörter anbieten würden?
    LG Iris

  2. Iris

    Aus aktuellem Anlass: Wie wäre es mit „Zickenkrieg“ oder „Familienfest“? Nicht, das das irgendwie zusammenhinge……. ;)

  3. Danny

    einfach klasse wie du schreibst!
    bei den ganzen wörtern würde ich ja voll verzweifeln, da würde kein wort zu stande kommen!
    aber iris idee ist auch klasse! zickenkrieg auf einem familienfest ;) gefällt mir :D

  4. Sabrina

    Hier hast du „bunt“ ja schonmal gut untergebracht. Tut mir leid dass es doppelt kam,hatte die Geschichte ohne Namen der Wochen davor erst nach meinem Post gelesen.

  5. Peggy

    Ein Happy End und meine Tageszeitung hat es noch in den letzten Satz geschafft! Schöööööööön! Die Geschichte MUSS mit in die Story ohne Namen! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × vier =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)