Gib mir Worte

Punkt, Punkt, Punkt #10 – Porzellan – Vorsicht fragil

Punkt, Punkt, Punkt #10 – Porzellan – Vorsicht fragil

Vorsicht zerbrechlich ging mir als Erstes durch den Sinn, dicht gefolgt von dem berühmten Elefanten im Porzellanladen. Anne hat dieses Thema vorgeschlagen und in dieser Woche wenden wir uns also dem Thema Porzellan zu. Es gibt Menschen, die große Liebhaber von besonderem Porzellan sind. Seien es tolle und meist teure Vasen oder das Geschirr, von dem man isst.
Für mich geht es vor allem im täglichen Gebrauch von Porzellan um Zweckmäßigkeit, und da ich ein wenig schusselig bin, verbiete es sich fast von alleine, dass hier hochwertige Teller auf den Tisch gelangen. Allerdings mag ich, vor allem beim Kaffeetrinken, eine gewisse bunte Vielfalt, weshalb ich viele verschieden Kaffeehumpen in meinem Schrank beherberge. Jutta hat vor Jahren auf ihrem Blog Chaosweib eine Tassen-Parade veranstaltet, die sehr hohen Zulauf hatte. Ich hörte und las davon seinerzeit zu spät, hätte mit meinem Bestand aber sicher viele Wochen teilnehmen können.
Meine vier Lieblinge im Tassenschrank (hier habe ich alle Tassen im Schrank ) zeige ich nun zum Thema Porzellan.

Meine Elsa-Tasse dient immer dazu, Samen aus frischem Obst aufzunehmen und zum Trocknen aufzubewahren. Im Augenblick passt sie auf die Papaya-Keimlinge auf.

Dieses kleine Geschenk (Fassungsvermögen 700 ml) bekam ich zum Geburtstag von Nina. Wie ihr an den Rändern erkennen könnt , benutze ich sie jeden Abend für ein Tässchen Tee. Ein Porzellan das ich nie mehr missen möchte.

Wichtig für jeden Pokemon GO- Fan, ja ich oute mich gerade , Motivationstrunk vor einem Jagdspaziergang.
Und zum Ende das Porzellan aus dem ich ständig meinen Kaffee schlürfe. Es gibt faktisch keine sauberen Bilder der Tasse, da sie immer in Beschlag ist.
.
Ich wünsche euch einen sonnigen, verträumten und gemütlichen Sonntag ♥.
 
Merken
Merken
Merken
Merken

41 Kommentare zu “Punkt, Punkt, Punkt #10 – Porzellan – Vorsicht fragil

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Hatte das bei Jutta, nachdem ich es entdeckt hatte bei Jutta immer angeschaut. Allerdings war das schon fast zum Ende des Jahres. Ich habe dann im Jahr drauf bei ihrer T-Shirt-Parade mitgemacht.https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_yes.gif

  1. Barbara

    Ein herzliches HALLO aus der Schweiz!
    Schöne Tassen zeigst du uns, Sunny. Ich mag besonders die Nina-Tase.
    Mein Beitrag: http://barbaraswelt.blogspot.ch/2017/03/punkt-punkt-punkt-10-porzellan.html
    An einer Tassenparade könnte ich auch mehrere Male teilnehmen. Aber: Nicht alle meine Tassen sind aus Porzellan. Ich denke aber: Die Hauptsache ist, dass sie gefallen.
    Ich muss dazu aber ehrlich sagen: Porzellantassen haben von Anfang an bei mir ein Plus. Sie scheinen so leicht und zerbrechlich, so durchschimmernd und edel … einfach toll (= meine Liebeserklärung an Porzellan).
    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!
    Barbara

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Deine Liebeserklärung spiegelt sehr deutlich meine Angst zur Benutzung von solchen kleinen Kostbarkeiten. Sooo schön aber nicht für meine schusseligen Hände bestimmt https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_wink.gifhttps://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_whistle3.gif.

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Die Kuh liebe ich wirklich auf, weshalb sie die ehrenvolle Aufgabe der Samenaufbewahrung zugeteilt bekommen hat. Du weißt ja, dass ist für mich sozusagen auch Gold https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_wink.gif.

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Ich habe es einmal versucht daraus zu trinken und bin dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass du schon erahnt hast, taugt nicht https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_yahoo.gif, als Tresor des Lebens aber wunderbar.https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_good.gif

  2. Fran Hunne

    Lieblingstassen, da wollen wir mal drüber hinweg sehen, dass einige eher Keramik sind als Porzellan – die meisten der Becher, die man so verwendet sind kein klassisches Porzellan. Aber das haben meine Vorrednerinnen ja schon deutlich erläutert. Und wenn trinke, ist es mir eigentlich ziemlich wurscht, da ist mir die Größe wichtig (groß genug, dass genug Tee reinpasst, dass er auch nicht so schnell auskühlt), und die Form (bitte genug Platz zum Händewärmen, nach oben nicht schmaler werden, damit ich es gut abwaschen kann – und bitte, oben nicht zu weit, damit der Tee nicht zu schnell kalt wird)
    Das Motiv finde ich zunächst zweitrangig, oder sogar drittrangig, das Material – naja, solange es kein knöchernes Trinkgefäß ist … oder eines aus Metall, denn Metall leitet die Wärme zu schnell und da wäre dann noch der metallische Beigeschmack … Bei Plastik wissen wir heute, dass es zu Reaktionen der Bestandteile des Plastiks mit dem Getränk innen kommen kann. Also – eigentlich trinke ich nur wirklich gern aus Glas und Porzellan/Keramik.
    Aber ich gehe heute mit Euch nicht an meine Schränke, sondern ins Museum!
    http://inhannover.wordpress.com/2017/03/12/punkt-punkt-punkt-10-porzellan/

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Ich bin eine solche Fachfrau, wie schon eben erwähnt https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_yahoo.gif, dass die Materialien bei mir schon mal durcheinander gewürfelt werden können. Seht es mir nach https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_wink.gif, aber zumindest nah dran, oder?

      1. Fran Hunne

        Alles gut – ich kenne mich ja auch nicht wirklich aus. Ich habe mal einen Katzenbecher von Dunoon von einer Freundin bekommen, der als Porzellan ausgegeben wurde. Den sollte es nur in Porzellan geben. Dann habe ich mir einen weiteren aus der Reihe gekauft, viel leichter, leicht durchsichtiger Boden … seither weiß ich, der erste kann nicht wirklich Porzellan gewesen sein.

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Bei den Kaffeehumpen muss es einfach gemischt, bunt, beschriftet und abwechslungsreich sein. Ich würde die nie hergeben, aber das ist eben wie alles Geschmackssache. Das Thema von Anne hat dir ja einige Schätzelein wieder ins Gedächtnis gerufen https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_wink.gif, wozu unsere Parade so gut ist, ich staune immer wieder https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_heart.gif.

      1. Teamworkart

        Oh…da freu ich mich ja jetzt schon auf die Samen und bin echt gespannt, was daraus wird… Meine Granaten haben immerhin überlebt…Also 3 davon…https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//smiley_emoticons_gott.gif

          1. Teamworkart

            Bei mir ist nichts gebuscht… Das sind so ca. 8 cm lange, streichholzdünne Dinger mit ein paar Blättchen. Sind aber auch erst vom letzten Jahr…https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//smiley_emoticons_confusednew.gif

          2. Sunny Autor des Beitrags

            Ich schneide das immer wieder rigoros runter und dabei wird es immer buschiger https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_yahoo.gif.

  3. Sabienes

    Ich habe auch so gut wie kein Porzellan und rede mich ein bisschen um das Thema herum, in dem ich euch die Mathildenhöhe in Darmstadt zeige. Gottseidank habe ich damals im Museum auch Porzellan fotografiert, sonst hätte ich heute passen müssen. By the way: Gibt es diesmal eigentlich auch Jokerthemen?
    Mir gefällt deine Kuhtasse sehr gut, aber ich frage mich, ob man aus solch einem Humpen überhaupt vernünftig trinken kann? Ich meine, wenn sie einmal nicht auf Samen aufpassen muss? Das deine Eintracht-Frankfurt-Tasse nicht mehr sauber werden kann, glaube ich dir aufs Wort ;-)
    Also hier, mein Beitrag: http://www.sabienes.de/mathildenhoehe/
    LG
    Sabienes

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Jokerthemen, oder verflixt, die haben wir noch gar nicht, schäm https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_wacko.gif, fällt euch spontan was ein? Dann könnte ich sie gleich übernehmen. Mein Hirn ist gerade leer, habe das tolle Wetter genutzt und bin 10 Kilometer spazieren gegangen.
      Aus der Kuhtasse trink es sich eher bescheiden https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_wink.gif.

      1. Fran Hunne

        Jokerthemen – Vorschläge:
        Museum
        Spiele
        Kratzig
        Alter
        die „Pucklige Verwandtschaft“ aka Familie (im weiten Sinne)
        Kaffee
        (Un-)Ordnung
        reicht das oder soll ich weiter machen?

        1. Sabiene

          Bucklige Verwandtschaft finde ich nicht so gut, weil man da automatisch Fotos von Personen zeigen müsste. Ansonsten sind das alle ganz tolle Vorschläge!
          LG Sabienes

          1. Sunny Autor des Beitrags

            Ja mag ich auch gerne, ich ergänze mal drei in der Tabelle, danke dir Frau Hunne https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_heart.gifhttps://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_heart.gif.

          2. Fran Hunne

            Ich finde ja, dass man das WEIT interpretieren kann – zu unseren entfernten Verwandten zählen auch die Affen – also, Cousins xten Grades … nicht in direkter Linie. Und außerdem gibt es da noch Seelenverwandtschaften – das kann man mit einem Autoren/Künstler oder einem fiktiven Charakter abdecken.
            Aber ich will es niemandem aufreden!

          3. Sunny Autor des Beitrags

            So habe ich das noch gar nicht betrachtet. Du hast recht, allerdings war ich schon so frech drei andere Vorschläge von dir zu stibitzen. ♥

  4. Pingback: …Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #10 – Porzellan – Gedankenkruemel

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Du bist doch prima in der Zeit Elke, also alles gut https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_rose.gif. Dafür zeigst du uns ja wirklich einen wahren Schatz an Bildern und Infos. https://www.always-sunny.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons//wpml_heart.gif

  5. Pingback: Die Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe in Darmstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 2 =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)