Kirschblütentage – Nancy Salchow

Kirschblütentage – Nancy Salchow

Kurzzusammenfassung:
Eine Plastikrose mit einer Uhr in der Mitte, ein Teelichthalter aus grünem Glas, ein altes Buch – drei von vielen Dingen, die die zerstrittenen Eltern Jasmin und Vincent und ihre heftig pubertierenden Kinder plötzlich überall im Haus finden. Gegenstände, die Erinnerungen wecken an die unbeschwerte Anfangszeit ihrer Ehe. Aber diese Funde sind kein Zufall. Sorgfältig hat Emilia, die kürzlich verstorbene Großmutter, in ihren letzten Tagen diese Spuren gelegt. In der Hoffnung, ihre auseinanderbrechende Familie wieder zusammenführen zu können. Doch ist der Zauber der Erinnerung stark genug?
Quelle Amazon

Emilia bemerkt bereits lange vor ihrem Tod viel mehr, als ihre Familie ahnt. Die Familienverhältnisse liegen seit Langem im Argen und sind nicht mehr mit dem glücklichen Zusammenleben von vor einigen Jahren zu vergleichen. Wo sind die Jahre des Zusammenhaltes und des Glücks geblieben. Als Emilias Erkrankung so weit vorangeschritten ist, dass ihr Ende naht, beschließt sie ihren “Plan” in die Tat umzusetzen. Im ganzen Haus werden kleine Erinnerungsstücke des Glücks verteilt. Außerdem verfasst sie einen Brief an ihre Familie, den sie in der Konditorei am Haus hinterlässt. Nach ihrem Ableben finden die Familienmitglieder Vincent (der gerade eine Affäre am Laufen hält), Jasmin (die ihren Mann fast nur noch äußerst beschäftigt und außer Haus kennt), Kea (die in den Platzhirsch in der Schule verliebt ist) und Philipp (dessen Herz der Musik und heimlichen Videos darüber besteht).

Im Buch bekommen die Fundstücke einzelne Kapitel, die jeweils einem der Familienmitglieder “gewidmet” sind. Rasch erhält man einen Überblick, was in dieser Familie so alles aus dem Ruder gelaufen ist. Die Rückblenden tragen mit dem Blick in die Vergangenheit dazu bei, dass man das Ausmaß des Verlustes einer glücklichen Zeit noch besser mitfühlen kann. Obwohl man die dargestellten Probleme aus tausend Erzählungen von Freunden, Bekannten oder in der eigenen Familie kennt (Affäre, pubertierende Kinder, eine Frau, die ihren Job hingeworfen hat, um “nur” Familienmanagerin sein zu können und der Verlust von Familienmitgliedern, macht einem die Geschichte recht schnell klar, wie rasch man zu viel im Leben für selbstverständlich hält. Mit den Brücken, die Emilia ihren Liebe gebaut hat, öffnen sich langsam ihre Augen für den Blick auf das Wesentliche, die Kirschblüten tage, die jeder in glücklicher, schöner und freudiger Erinnerung behält.

Fazit:

Diese Familiengeschichte gefiel mir sehr gut. Besonders schön fand ich den Blick aus verschiedenen Perspektiven und die Möglichkeit dadurch ein wenig mehr zu verstehen und zu erkennen, wie zerbrechlich Glück ist. Die Erzählung in der Vergangenheit war warm und sehr gut bildlich vorzustellen. Dies fiel mir in den Gegenwartsbeschreibungen bei manchen Charakteren etwas schwerer und ich gebe dem Buch fünf von sechs Daumen.

Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

 

Diese Rezension sind abgearbeitete Aufgaben von Daggis Buch-Challenge 2015
Logo-Buchchallenge
19. Lese ein Buch aus dem Verlag Droemer Knaur.

Logo-Buchchallenge

Share Button

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)