Gib mir Worte

Kind-in-Aktion Blogparade – Woche 3

logo-klein05_300_2Bei Timms Kind-in-Aktion Blogparade auf Der Netzblogger geht es in Woche drei um das Das Kind im Haushalt.

Timm möchte gerne wissen:
1. Bindest du die Kinder (spielerisch) in den Haushalt mit ein und falls ja:
2. Ab welchem Alter findest du welche Hausarbeiten geeignet? Oder machst du lieber alles selber?
3. Haben deine Kinder feste Aufgaben oder sind sie z.B. aktiv eingeplant in einem Haushaltsplan?
4. Haben deine Kinder, wenn sie denn mitmachen, besondere Vorlieben und Abneigungen?

1. Die wirkliche Einbindung in den Haushalt hat hier nie stattgefunden. Nina macht ab und an etwas freiwillig wie die Küche nach dem Kochen aufräumen, Wäsche falten oder den Müll herunter bringen. Wir haben es nie an Pläne gebunden, Nina war immer sehr ehrgeizig und hat viel und gerne für die Schule gelernt. Warum hätte ich sie davon abhalten sollten, zumal ich nur an zwei Tagen in der Woche arbeiten gehe? Auch heute halten wir es noch so, vor allem weil jetzt der Abistress dazugekommen ist.
2. Einbinden mit Kleinigkeiten kann man sie sicher schon früh. Wichtig finde ich dabei zu Anfang , dass sie vor allem Spaß an der Arbeit finden. Plätzchen backen, Aufräumwettbewerbe, um die Wette an den Briefkasten und solche Sachen haben wir gerne gemacht.
3. Nein, sieh Punkt eins.
4. Klar, Nina trocknet zum Beispiel lieber ab als zu Spülen und bringt lieber den Müll runter als Einkaufen zu gehen. Aber solche Vorlieben haben wir schließlich auch. Ich sauge auch lieber zweimal die Wohnung als einmal das Besteck aus der Spülmaschine zu räumen (Gott wie ich das hasse!!!)
Timm hat sogar schon einige Sponsoren aufgetan, die seine Parade unterstützen. Über neue Teilnehmer würde er sich sicher sehr freuen. Also legt los, wenn Ihr Lust habt ;-)

12 Kommentare zu “Kind-in-Aktion Blogparade – Woche 3

  1. Iris

    Ich finde Hausarbeit immer dann am schönsten, wenn man danach richtig sieht, dass man was geschafft hat. Also sind verdreckte Küchen und Bäder genau meins. Gruselig für mich ist Staubwischen und Boden Wischen.

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Staubwischen ist auch dazu noch sooo undankbar, am übernächsten Tag sieht es wieder genauso aus *uuuff*

      1. Iris

        Genau das Undankbare meine ich, wenn ich dem eine zugemüllte Küche vorziehe. Da sieht man doch wenigstens , was man geschafft hat.

  2. Queen of Home

    Euer Töchterchen hat es ja wirklich sehr gut ;-)
    Solange sich alle einig sind ist doch alles bestens, denke auch wenn die Kinder zb mit Schulsachen beschäftigt sind muss man ihnen nicht noch das putzen aufdrängen, dass müssen sie noch früh genug selber machen.
    Du glückliche:“ Besteck aus der Maschine räumen“
    Wir haben keine und ich muss mit der Hand spülen :-(
    Besteck zählt eh schon zu meinen Hass Spül Objekten aber bei jeder Mahlzeit fallen hier unmengen an Plastik Löffel für die Kids an *schüttel* ich hatte schonmal an Einweggeschirr udn Besteckk gedacht solange sie so klein sind *lach*

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Oh je an das von Hand spülen denke ich auch mit Grausen zurück. Das ist dann tatsächlich noch ne Nummer härter. Ja Du hast recht, ich lasse der Schule da auch gerne den Vortritt und solange kein Wust an Zeug irgendwo liegen gelassen wird (was nicht so ist) ist es kein Problem. ;-)

  3. Der NetzBlogger

    Hallo Sandra,
    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Deine Tochter hat es auf den ersten Blick wirklich gut. Und wenn es letztlich klappt, dass sie später den Haushalt schmeißen kann, ist auch alles ok.
    Doch es gibt ja Kinder,und auch Eltern, die sind einfach ZU bequem und dann kommt Hotel Mama bis 40 und älter. ;)
    Nein, anregen zum mitmachen kann nicht schaden und wie du auch selbst sagst ist der spielerische Weg der Richtige. :)
    Ich persönlich habe kein Problem mit Besteck aus dem Geschirrspüler holen. Nur wenn es wirklich so doll hakt, fange ich eventuell an, darüber nachzudenken und mich zu ärgern. ;)
    Irgendwie müssen wir alle da mal durch. :)
    LG Timm

    1. Sunny Autor des Beitrags

      Sie wird es einfach müssen, wenn sie ausgezogen ist, das kennen wir doch alle. Die Freude über die eigene Bude bekommt den ersten Dämpfer, wenn man merkt, was so alles zu erledigen ist ;-)
      Das Besteck mache ich so ungern, weil es bei uns immer Massen davon gibt. Keine Ahnung; Tassen und Besteck haben die absolute Macht.

      1. Der NetzBlogger

        Das ist auch immer meine Hoffnung. Hoffentlich können sich meine Kinder noch an meine Worte und Taten in Sachen Haushalt erinnern. …
        Achso. Ich dachte, du magst kein Besteck, weil Du dich an den Messern und Gabeln pieckst. :)
        LG Timm

  4. sabo

    Unsere Spülminna haben wir ja seit 1 Jahr weitestgehend in Ruhe gelassen (Strom sparen *hahaha*, also lief sie max. 1x / Woche und ansonsten wurde von Hand gewaschen) und letztens wollte ich sie mal wieder benutzen – siehe da, das Ding ist doch echt kaputtgegangen. Dann fiel mir ein, dass sie ja schon seit geraumer Zeit merkwürdige Geräusche von sich gab. Jetzt gibt sie nichts mehr von sich, außer Wasser einlassen und wieder abpumpem. Also: Handarbeit. Ausräumen find ich jetzt nicht so schlimm, ich fand es immer viel ekliger, das Besteck IN die Minna zu räumen *bäh*
    Knutschi

      1. Der NetzBlogger

        Ich habe auch noch mein Geschirr mit der Hand abwaschen müssen.
        Damit ich etwas Spaß dabei hatte, machte ich mir Musik dazu an und versuchte, es positiv zu sehen und/oder erinnerte mich an mein zuhause, wo wir auch alles per Hand machten.
        Irgendwie kann das gar nicht schaden, zu wissen, wie leicht es einem mit der Spülmaschine gemacht wird. ;)
        LG Timm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 2 =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)