Joyland – Stephen King – Hörbuch

Joyland – Stephen King – Hörbuchausgabe

Gelesen von David Nathan 9 Stunden 15 Minuten (ungekürzt)

Kurzbeschreibung
Um sich sein Studium zu finanzieren, arbeitet Devin Jones während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland an der Küste von North Carolina. Drei Dinge sind es, die ihn im Laufe des Sommers 1973 vor allem beschäftigen: Seine große Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. In der Geisterbahn Horror House soll es spuken, nachdem dort ein Mädchen ermordet wurde. Und er fragt sich, welches Geheimnis sich wohl hinter der schönen jungen Frau mit ihrem behinderten Sohn verbirgt, an deren Strandvilla er jeden Tag vorbeikommt. Vom unbekümmerten Schaustellerleben in Joyland fasziniert, verlängert Devin seinen Aufenthalt. Mit seinen neugierigen Nachforschungen tritt er jedoch eine Lawine von Ereignissen los, bei denen es schließlich um Tod oder Leben geht …

Quelle Amazon

Als bekennender und eingefleischter Stephen King Fan musste dieses Buch natürlich von mir gehört werden, und ich wurde, wie fast immer nicht vom Autor enttäuscht.
Ich besaß zwar einen Wagen, aber in jenem Herbst des Jahres 1973 ging ich von Mrs. Shoplaws Strandquartier im kleinen Örtchen Heavens Bay aus meistens zu Fuß nach Joyland. Irgendwie schien mir das angemessen. Das sind die Einstiegssätze zur Geschichte und schwupps, bin ich mitten im Geschehen. King schafft es immer wieder mich von Anfang an in Neugier zu versetzen (wie immer sei hier betont, dass ich dir Turm-Reihe ganz furchtbar fand und es für sie absolut nicht zutrifft :-) ).
Devin hat während der Semesterferien einen Job in Joyland angenommen, einem Vergnügungspark, in dem er als Mädchen für alles, zu arbeiten beginnt. Neben einigen netten anderen Mitarbeitern lernt der 21-jährige auch einige mürrische und kauzige Menschen kennen, die dort zu Lohn und Brot kommen. Die abwechslungsreichen Arbeitstage, (er bedient das Riesenrad, repariert Karussells und Maschinen, wird in das Hundekostüm des Parkmaskottchens gesteckt und lernt der Jargon des Schaustellergewerbes), verschaffen ihm eine willkommene Abwechslung um nicht mehr so oft an Wendy zu denken, die sich vor Kurzem von ihm getrennt hat. Jeden Abend auf dem Nachhauseweg trifft er auf einen Jungen im Rollstuhl und seine Mutter, die am Strand, den er geht, wohnen. Dass dieser Junge hellsichtig ist, und eine große Rolle bei dem Beenden des Spuks in der Geisterbahn spielen wird, erahnt er genauso wenig, wie die Identität des Mörders, der Jahre zuvor im Joyland seine Tat im Hounted House verübt hat.

Fazit:

Die Geschichte entführt in die Welt der Schausteller und lässt stellenweise tief in die Atmosphäre eintauchen. Alle Personen sind lebendig und werden gerne ins Herz geschlossen. Bei einigen Passagen holt King mir ein wenig zu weit aus und ließ ein wenig Langeweile aufkommen. Da dies aber nur in einem sehr kleinen Teil der Geschichte der Fall war, ich echter King Fan bin und die Geschichte mir gut gefallen hat, gibt es fünf von sechs Daumen.

Daumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hoch

Diese Rezension ist ein abgearbeiteter Titel für die A-Z Titel Challenge

A-Z-Titel

Und für die Hörbuch-Challenge in Zusammenarbeit mit dem Argon Verlag

hoerbuchchallenge-sidebar_quadrat

Share Button

4 Kommentare von "Joyland – Stephen King – Hörbuch"

  1. August 22 - 11:42 | Permalink

    Hui da haben wir ganz unterschiedliche Meinungen. Ich habe das Buch gehört und fand es zu Sterben langweilig! Der Protagonist hat die ganze Zeit nur wegen “Wendy” gejammert und passiert ist auch nichts großartig :/

    • Sunny's Gravatar Sunny
      August 22 - 14:26 | Permalink

      Hmm so unterschiedlich sind die Geschmäcker und das ist ja auch gut so. ich war ziemlich schnell gefühlsmäßig mit drin und fand die Handlung auch gut. Das kann aber auch ein wenig daran liegen, wie schon oben erwähnt, dass ich ein absoluter King-Fan bin. ;-)

      • August 23 - 18:42 | Permalink

        Ich habe auch schon einige Werke von Herrn King hinter mir. Wahrscheinlich war deshalb meine Erwartungshaltung wohl zu hoch :/

        • Sunny's Gravatar Sunny
          August 23 - 18:45 | Permalink

          Das könnte sein, wenn du Horror und Gänsehaut erwartet hattest :-)

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)