Ich bleibe hier – Catherine Ryan Hyde

Ich bleibe hier – Catherine Ryan Hyde

Kurzbeschreibung:
Der ehemalige Broadway-Tänzer Billy Shine leidet an Agoraphobie und hat seit fast einem Jahrzehnt keinen Fuß mehr vor die Tür seines Appartements gesetzt. Seine Nachbarn sind die attraktive Nagelpflegerin Rayleen, die einsame alte Mrs Hinman, der engstirnige und übellaunige Mr Lafferty, der gutherzige Felipe und die neunjährige Grace – und ihre mit der Drogensucht kämpfende Mutter Eileen.

Billy hat nur kurze Blicke auf sie erhascht – aber die meisten von ihnen haben ihn nie gesehen. Doch dann sieht er Grace täglich stundenlang auf der Vordertreppe des Gebäudes sitzen, in unmittelbarer Nähe zu seiner Veranda. Durch diese Änderung der natürlichen Ordnung beunruhigt, schafft Billy es weit genug heraus, um Grace zu fragen, warum sie nicht ins Haus geht, wo es sicherer ist. Ihre Antwort: »Wenn ich drinnen bin, erfährt keiner, dass ich in Schwierigkeiten bin. Und dann kann mir niemand helfen.«

Diese Antwort ändert alles.
Quelle Amazon

Als Grace eines Abends mit ihrem Nachbarn Billy spricht, den eigentlich niemand aus dem Mietshaus kennt, weil er immer in seiner Wohnung blieb, schließt sie ihn rasch in ihr Herz. Grace hat sehr viel Freiraum, da ihre Mutter drogenabhängig ist und fast den ganzen Tag schläft. Als einige Nachbarn sie ansprechen, weil sie abends noch auf dem Balkon ist, oder alleine auf der Straße, verrät sie das Geheimnis um ihre Mutter. Die Nachbarschaft beschließt, dass man hier eingreifen muss, um Grace ein geregeltes Leben zu verschaffen. Rayleen nimmt sich ihrer an und bittet Felipe um Hilfe. Dieser hilft gerne, kann aber nicht den kompletten Zeitraum der Betreuung abdecken. Grace drängt immer wieder darauf Billy zu fragen, denn der sei schließlich immer daheim. Nach längerem Zögern beginnt die Nachbarschaft langsam einen zögerlichen Kontakt zu Mitbewohner Billy der an Agoraphobie und ausgeprägten Panikattacken leidet, aufzubauen. Billy tastet sich Schritt für Schritt ein Stück zurück ins “normale” Leben und Grace ist aufgehoben. Auch die Mitarbeiterin des Jugendamtes ist zunächst mit der gemeinsamen Betreuung des Kindes einverstanden. Selbst der von allen nicht sonderlich gemochte und übellaunige Mr. Lafferty öffnet Grace sein Herz und schenkt ihr ein paar Tanzschuhe, die sie zu ihren Stunden bei Billy dem Broadway-Tänzer ausgiebig verwendet. Felipe bringt Grace auf ihr Drängen hin Spanisch bei und das Kind öffnet allen die Herzen mit einer wunderbaren und zum, Teil sehr lauten Art. Eine wunderbare Zeit der nachbarlichen Nähe beginnt und gerät ab dem Zeitpunkt in Gefahr, als allen klar wird, das es Zeit wird Grace Mutter zu Verstand zu bringen.

Fazit:

Eine sehr schöne Geschichte über Menschen und deren Zusammenleben, die zum Teil sehr heiter ist, nachdenklich stimmt und auf Vorurteile hinweist, ohne den Zeigefinger zu heben. Zeitweilig fühlt man sich als Leser mitten in die Hausgemeinschaft hinein katapultiert. Eine sehr schöne Geschichte, an deren Ende ich ein wenig mehr mit Billy als mit allen anderen gelitten habe und sicherlich eine wunderbare Lektüre für den Strand oder Pool. Sechs von sechs Daumen.

Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

Diese Rezension sind abgearbeitete Aufgaben von Daggis Buch-Challenge 2015

25. Lese ein Buch, dessen Titel genau so viele Buchstaben enthält wie Dein Name (Vor- und / oder Nachname). Zusammen genommen hat Ich bleibe hier genauso viele Buchstaben wie mein Vor-und Nachname

 

Logo-Buchchallenge

Share Button

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)