Helenas Geheimnis – Lucinda Riley

Helenas Geheimnis – Lucinda Riley

Kurzzusammenfassung:
Viele Jahre sind vergangen, seit Helena Beaumont als junge Frau einen wunderbaren Sommer auf Zypern verbracht und dort ihre erste große Liebe erlebt hat. Nun kehrt sie zum ersten Mal zurück in das schöne alte Haus, um dort mit ihrer Familie die Ferien zu verbringen. Unbeschwerte Tage sollen es werden, verträumte Stunden am Meer und lange Nächte auf der Terrasse, doch schon bei ihrer Ankunft empfindet Helena ein vages Unbehagen. Sie allein weiß, dass die Idylle bedroht ist – denn es gibt Ereignisse in ihrer Vergangenheit, die sie ihrem Mann und ihren Kindern stets eisern verschwiegen hat. Wie lange aber kann sie die Fassade der glücklichen Familie noch aufrechterhalten? Als sie dann plötzlich ihrer Jugendliebe Alexis gegenübersteht, ahnt sie, dass diese Begegnung erst der Anfang einer Verkettung von Ereignissen ist, die ihrer aller Leben auf eine harte Bewährungsprobe stellt …
Quelle Amazon

Ein fettes Dankeschön an ClauDia und Sabo, dass ich das Buch bereits am Tag nach Veröffentlichung in den Händen hielt!

Helena erbt von ihrem Patenonkel das Haus auf Zypern, in dem sie als Jugendliche eine wunderbare Zeit erlebte. Dennoch verbindet sie mit dem Anwesen auch eine düstere Erfahrung, die sie vor ihrer Familie und allen Freunden geheim hält. Angespannt macht sie sich auf den Weg nach Pandora und hofft, dass ihr niemand auf die Schliche kommt. Sie möchte einen schönen Sommerurlaub auf Zypern verbringen und lädt zusätzlich ein paar Freunde ein, daran teilzuhaben. Als auch noch Chloe, die Tochter aus erster Ehe ihres Mannes, ihr Kommen ankündigt, scheint der Platz im Haus kaum noch auszureichen. Auch die Konstellation der Menschen, die gemeinsam dort wohnen sollen, wird ein wenig heikel.

Wenige Zeit später trifft sie auf ihre Jugendliebe Alexis, der immer auf Zypern geblieben ist. Er ist Teil ihres Geheimnisses, und wie sich rasch herausstellt noch immer in Helena verliebt. Doch er akzeptiert die Liebe zu ihrem Mann William und den Kindern und macht sich rund um das Anwesen an die Arbeit. Helenas Sohn Alex, der nicht weiß, wer sein leiblicher Vater ist, betrachtet Alexis argwöhnisch und reiht ihn in den Kreis der “Verdächtigen” ein. Auch William ist er zunächst ein Dorn im Auge, denn er macht keinen Hehl daraus, dass er Helena noch immer sehr mag. Wenig später muss die Familie jedoch feststellen, dass Alexis das kleinste Problem im Ränkespiel um Helenas Geheimnis ist und das alle anwesenden Personen mehr verbindet, als die meisten auch nur erahnen. Es ist an Helena zu versuchen, alles in die richtigen Bahne zu lenken, um schlimmeres zu vermeiden.

Als mit Fabio der letzte Urlaubsbesucher nach Pandora kommt, öffnet sich die Büchse und das lange und sorgsam gehütete Geheimnis droht die gesamte Familie zu entzweien.

 

Fazit:

Wie immer wird man bereits mit den ersten Seiten sehr neugierig gemacht und in die Geschichte gezogen. Gleich bleibt auch, dass man eine Geschichte in der Vergangenheit und eine Story der Gegenwart bekommt, die geschickt miteinander verwoben sind. Das mag ich immer sehr an den Büchern von Lucinda Riley. Helenas Geheimnis ist gut zu lesen, hat keine größeren Durststrecken und doch schaffte sie es mit dieser Geschichte nicht so sehr, mich in den Bann zu ziehen, wie zum Beispiel mit den Sturmschwestern. Das Geheimnis wird lange genug bewahrt und man kommt als Leser (zumindest ich) sehr lange nicht selbst darauf. Ich kann es selbst nicht so genau interpretieren, warum bei mir in dieser Geschichte der Funke nicht zu 100% übersprang. Trotzdem vergebe ich fünf von sechs Daumen für Helenas Geheimnis von Lucinda Riley und kann es als leichte Lektüre durchaus empfehlen.
Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

Diese Rezension ist eine abgearbeitete Aufgabe von Daggis Buch-Challenge 2016
IMG_20151027_203801

40. Lese ein Buch mit einem Schauplatz, den Du schon besucht hast. (Zypern kenne ich und fand es wunderschön)

Share Button

2 Kommentare von "Helenas Geheimnis – Lucinda Riley"

  1. März 7 - 17:14 | Permalink

    Schnecki, du hast Sabo vergessen! ich habs nur bestellt, aber es ist von uns beiden :) und ich freu mich, wenn du dich freust, auch wenn es dich nicht 100% abgeholt hat.
    Knutschaaaaaaaaaaaaaaa https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)
 

1 Trackback von "Helenas Geheimnis – Lucinda Riley"

  1. am Mai 3 um 06:32