Gib mir Worte

Girl on the Train – Paula Hawkins

Girl on the Train – Paula Hawkins

Kurzbeschreibung:
Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.

Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse …
Quelle Amazon

Rache wohnt nach der Trennung von ihrem Mann bei ihrer alten Freundin zur Untermiete. Sie hat ein Alkoholproblem und vor längerer Zeit ihren Job verloren. Damit dies nicht auffällt, fährt sie auch weiterhin jeden Morgen mit dem Zug nach London. Auf der Strecke kommt sie immer wieder an „ihrem“ alten Haus vorbei. Um sich vor dem Schmerz des Sehens zu bewahren, richtet sie ihr Augenmerk an dieser Stelle der Strecke immer auf eines der Nachbarhäuser. Dort wohnt ein junges Paar, das sie selbst Jess und Jason tauft. In ihrer Phantasie spielt sie alltägliche Situationen des Paares durch, erfindet Jobs für sie und fühlt sich ihnen nah. Eines Tages entdeckt sie Jess im Garten, wo sie in den Armen eines anderen Mannes liegt.
Sehr bald danach wird „Jess“ als vermisst gemeldet. Rachel ringt mit sich, ob sie der Polizei den Hinweis auf den fremden Mann geben soll. Denn ihr fehlt ein Stück Film des Tages und sie versucht fieberhaft ihre Gedächtnislücken wieder zu schließen. Als sie sich dazu entscheidet, rückt sie bald selbst in den Kreis der Verdächtigen.

Fazit

Rachel zeigte sich mir zunächst als relativ undurchsichtige Frau. Viele ihrer Aktionen sind geprägt von ihren herben Enttäuschungen des Lebens und vom Alkoholkonsum. Bei vielen ihrer Aktionen kann man zunächst nur den Kopf schütteln. Als Leser fragt man sich immer wieder, inwieweit man ihren Beobachtungen und Beschreibungen trauen kann. Einerseits muss es so gewesen sein, wie sie es beschrieb, andererseits wirft sie viel durcheinander, oder behauptet das Gegenteil von dem, was andere Menschen in der Geschichte aussagen. Mich hat der Fall und mein eigener Konflikt mit der Protagonistin durch das Buch fliegen lassen. Das herannahende, zuerst absolut nicht planbare, Ende der Geschichte überraschte mich und war sehr gut in einem packenden Finale beschrieben. Sechs von sechs Daumen für einen Krimi, der ein wenig aus der Reihe tanzt.

Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

 

2 Kommentare zu “Girl on the Train – Paula Hawkins

  1. Sabienes

    Ich habe das Buch gerade fertig gelesen und ich muss sagen, dass dies eins der besten Bücher ist, die ich in diesem Jahr verschlingen durfte!!!!
    Danke noch mal für dieses überaus tolle Wichtelgeschenk.
    LG
    Sabiene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 4 =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)