Gib mir Worte

EM-Abseits Runde 7


Die nächste Runde im EM-Abseits ist auf Nachsitzen bei Mella eingeläutet worden. Wer die letzte Runde zum Thema Männer und Fußball noch einmal in der Zusammenfassung genießen möchte, kann dies im Bericht von Mendigo bei Susanne nachlesen.
Im Thema der Woche sieben dreht sich alles um Fußball im Film.
Hierzu fiel mir zu allererst die Verarbeitung zweier Fußball-Themen im Tatort ein.
Zum einen ermittelte Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) im Frauenfußball-Milieu (Frauen und Fußball war bereits Thema im EM-Abseits)
Frau Odenthal muss den Mord an einer Spielerin (Fadime Gülüc), der eine große Karriere bevorstand. Ob der Gastauftritt von Theo Zwanziger und Steffi Jones bei der Trauerfeier die sehr hohen Zuschauerquoten von fast 9,5 Millionen Zuschauer brachte, oder ob das Thema an sich lockte, bleibt ungeklärt.
Mit dem zweiten Fußball Tatort war Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) Ermittlerin und hatte den Tod eines Spielers von Hannover aufzuklären. Die Homosexualität des Opfers und sein Umkreis, der sein „Outen“ verhindern wollte, stehen im Mittelpunkt der Ermittlungen.
Beide Tatortfolgen versuchten eher schwierige Fakten des Fußballs darzustellen. Mir persönlich haben beide gefallen, obwohl sie in den Kritiken eher mittelmäßig abschnitten.
Weiterhin fallen mir natürlich die Wilden Kerle Teil 1 bis 5 ein, die selbstverständlich anzuschauen waren, als meine Tochter noch etwas jünger war. Zusätzlich waren die Bücher, Hörbücher und Merchandising Produkte ein absolutes Muss.
Als Letztes möchte ich den Film eine andere Liga empfehlen. Dieses in 2006 verfilmte Drama fand ich wirklich gelungen.

Deutschtürkin Hayat ist eine leidenschaftliche und ehrgeizige Fußballerin, als eine Krebserkrankung, in deren Folge ihr eine Brust entfernt werden muss, sie aus dem vollen Leben reißt. Nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus versucht sie, wieder zu ihrer alten Kraft zurückzufinden. Ihre Gesellenprüfung als Goldschmiedin steht bevor, und sie will – obwohl die Medikamente sie schwächen – den Trainingsrückstand im Fußball aufholen. Hayats besorgter Vater Baba-Can, mit dem sie seit dem frühen Tod der Mutter alleine lebt, hat sie jedoch bei ihrer Mannschaft abgemeldet. Aus Sorge um ihre Gesundheit möchte er sie von jeder körperlichen Anstrengung fernhalten. Heimlich beginnt sie, mit dem bunt zusammengewürfelten Frauen-Team FC Schanze zu trainieren. Hier begegnet Hayat nicht nur neun eigenwilligen und liebenswerten jungen Frauen, sondern auch dem zum Damenteam strafversetzten Trainer Toni, der versucht, die Saison ohne großen Energieaufwand hinter sich zu bringen.
Mit ihrem Ehrgeiz und ihrer Leidenschaft für den Fußball bringt Hayat frischen Wind in die Truppe und steckt nicht nur ihre Mitspielerinnen an – Toni verliebt sich prompt in sie. Einfallsreich und unermüdlich beginnt Toni um sie zu werben, doch seine Flirtversuche verunsichern Hayat. Obwohl auch sie sich stark zu Toni hingezogen fühlt, ist ihr Selbstbild als Frau durch die Operation zu schwer angegriffen. Sie kann sich ihm nicht öffnen, die Angst vor Ablehnung ist einfach zu groß. Hinzu kommt, dass ihr Vater weiterhin mit Argusaugen über das Wohl seiner kleinen Prinzessin wacht und Tonis Annäherungsversuche misstrauisch beobachtet. Hayats beste Freundin Ali hingegen macht ihr Mut, sich zu Toni zu bekennen. Toni gelingt es allen Hindernissen zum Trotz, Hayat zu einem gemeinsamen Abend zu überreden. Zurück im Treppenhaus von Hayats Wohnblock küssen sich die beiden leidenschaftlich, bis Toni erschrocken Hayats fehlende Brust bemerkt. Hayat fühlt sich derart zurückgesetzt, dass sie in ihre Wohnung rennt und wegen eines Schocks ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Toni gelingt es jedoch, Hayats Vertrauen wiederzugewinnen. Er nimmt sie mit in seine Wohnung, wo beide miteinander schlafen. Der Schluss des Films spielt auf dem Fußballplatz: Hayats Kameradinnen bestreiten ein Spiel gegen Hayats ehemalige Mannschaft. Hayat kommt nach einigem Zögern erst in der Schlussphase ins Stadion, wird eingewechselt und erzielt das Ausgleichstor für ihre Mannschaft. Quelle Wikipedia

Auf den Seiten von Filmstarts habe ich eine Liste der 22 besten Fußball-Filme gefunden (Eine andere Liga ist auch dabei) von vielen anderen filmen dort habe ich noch nie gehört. Wenn Ihr neugierig seid, könnt Ihr hier nachschauen, wie viele der Filme ihr kennt. Zur Liste von Filmstarts.
Vielleicht wird ja bei den anderen Teilnehmern der eine oder andere Film aus der Liste besprochen, ich bin gespannt.

10 Kommentare zu “EM-Abseits Runde 7

  1. Mella

    Wow, da ja keine Liga bei uns zählt, darf aus allen Bereichen gewählt werden.
    Gut finde ich bei Deinen vorgestellten Filmen, dass hier jedes Mal auch ein tieferes Problem mit verarbeitet wird. Es gibt wirklich keine oder kaum bekennende homosexuelle Fußballer genauso wie das Thema Brustkrebs bei Sportlerinnen gerne todgeschwiegen wird.
    LG Mella

  2. Tina

    Dramen sind jetzt nicht wirklich meine Welt – trotzdem finde ich deine Auswahl wirklich interessant. Zumal es ja wohl einem realen Drama gleichkommt sich als Fußballer zu seiner homosexualität zu bekennen – man sollte glauben die Zeiten wären irgendwann mal vorbei.

  3. Iris

    Bin total begeistert, dass ich bisher noch auf keinen der altbekannten Fußballfilme in den Beiträgen dieser Woche gestoßen bin. Ich schreib das mal hier, meine aber alle anderen entsprechenden Texte auch.

  4. Funkelfaden

    Ich habe in meinem Leben erst einen einzigen Tatort geschaut, aber die von dir vorgestellten würde ich mir sehr gerne auch anschauen.
    Liebe Grüße

  5. Pingback: RätselTiB

  6. Susanne K

    Danke Sandra für die Film-Sammlung – ja ich kann mich Iris nur anschließen: bis jetzt nur ungewöhnliche Filme – bin sehr angenehm berührt! Danke für deinen Beitrag! Grüßle Susanne

  7. Pingback: Timm's Blogwelten

  8. Pingback: Timm's Blogwelten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − achtzehn =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)