Gib mir Worte

Die Geschichte jener Maske

Das bunte Treiben hat begonnen und viele Narren werden auch in diesem Jahr zu Masken greifen. Doch seid immer vorsichtig bei der Wahl Eurer Maske, diese kleine Geschichte erzählt Euch warum:

Erneut war das kratzende Geräusch zu hören. Er hatte sich nicht getäuscht, es kam aus der Ecke mit den aufgestapelten Kartons. Er drückte sich verängstigt an die Wand und lauschte angespannt. Eine Weile herrschte Stille, fast beängstigende Stille, doch, da war es wieder, diesmal deutlicher. Wie ein Scharren, ein Tier das in der Falle saß, Finger die versuchten sich aus einem Gefängnis zu befreien. ER atmete laut aus, sein Herz schlug schmerzhaft und schnell in der Brust. Er überlegte kurz, ob er die Stiege hinabsteigen und weglaufen sollte, weg vom finsteren Dachboden mit den seltsamen Geräuschen, entschied sich dagegen. Irgendwann musste dieser Spuk ein Ende haben, der ihn fast jede Nacht aus dem Schlaf schrecken ließ, schweißnass und mit pochendem Herzen. Herauszufinden, wo das Geräusch seinen Ursprung hatte, kostete ihn viel Mut. Seine Beine fühlten sich weich an, er war so zusammengekauert, dass ihn ein zufälliger Besucher glatt übersehen hätte.
‚Du musst zu den Kisten gehen! Das Scharren kommt von dort’, sagte er sich und versuchte aufzustehen. Es schien als sei er festgewachsen, seine Glieder bleiern und schwer, sei Gehör bedacht auf das kleinste Geräusch.
‚Sieh nach’, befahl er sich und öffnete die angewinkelte Körperhaltung ein wenig. Wie in Zeitlupen zwang er sich auf seine Füße und schlich behutsam auf die Kisten zu. Seine Augen fixierten einen Karton, der aussah, als bewege er sich, fast unmerklich, doch beständig. Jeder Schritt, vorsichtig, ängstlich, abwartend kostete ihn Überwindung.
„Geh doch hinauf und sie nach, was dich um den Verstand bringt.“
„Ich fürchtete mich, weiß nicht, was mir diesen Fluch ins Haus gebracht hat.“
„Sei nicht albern Junge!“, rief er sich das Gespräch zwischen ihm und seiner Mutter ins Gedächtnis. Albern fühlte er sich keineswegs, panisch war ein viel treffenderer Ausdruck. Ein Tropfen Schweiß fiel ihm ins Auge und nahm ihm für Sekunden die Sicht. Hastig wischte er ihn mit seinem Hemdsärmel ab und starrte weiter zu der Kiste. Gleich konnte er sie berühren, öffnen. Seine Hände glitten mechanisch nach vorne, umfassten den Karton und zerrten daran um ihn aufzumachen.
‚Was tust du?’, hallte es in seinem Kopf.
Der Deckel rutsche zur Seite und gab die Sicht auf eine dicke Lage Seidenpapier frei.
‚Mach es zu und lauf nach unten’, flehte seine innere Stimme.
Seine Finger arbeiteten selbstständig weiter, klappten das Papier zur Seite und stießen auf Zeitungspapier in das etwas eingewickelt zu sein schien.
‚Letzte Chance, zieh Leine’, heulte es in ihm, ‚renn um dein Leben.’
Das vergilbte Papier glitt vom Gegenstand. Er wurde angestarrt, aus dem Karton glotze eine hölzerne Maske . Ein Lachen gluckste ihn seiner Kehle auf, erstarb, als er weiter auf das Götzenbild blickte. Es bewegte sich, schwebte auf ihn zu, lähmte ihn.
„Vergiss niemals, dass diese Maske nur in die Hände von Schamanen gehört. Unwissende kann sie in den Wahnsinn treiben“, erklärte die alte Frau während sie ihm seinen Einkauf in Zeitungspapier einwickelte.
„So ein Unfug, Sie wollen den Preis in die Höhe treiben, stimmt’s?“ Damals war er lachend aus dem Laden gegangen, unter seinem Arm, jene Maske die ihn sofort in ihren Bann gezogen und ihm keine Wahl gelassen hatte sie käuflich zu erwerben. Gut gelaunt und Besitzerstolz war er durch die Gassen von Pekan Baru zurück zum Hotel gelaufen. Nichts ahnend was er unter seinem Arm davon trug.

Merke, Augen auf beim Maskenkauf :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 15 =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)