Der Sog der Schwerkraft – Gae Polisner

Der Sog der Schwerkraft – Gae Polisner

Kurzzusammenfassung:
Ein Road-Trip wie das Leben – durchgeknallt
und wunderschön
Nicks Vater hat sich aus dem Staub gemacht, seine Familie droht zu zerbrechen und sein bester Freund Scoot, der Freak, liegt im Sterben. Da taucht Jaycee Amato in Nicks Leben auf, das durchgeknallte Mädchen mit den Husky-Augen. Sie verspricht Scoot, ihm einen letzten Wunsch zu erfüllen, und nötigt Nick, dabei zu helfen. Und so machen sich die beiden ausgerüstet mit der Weisheit Yodas und den Geschichten von John Steinbeck auf einen Road-Trip, um Scoots unbekannten Vater zu finden. Eine schwierige und gleichzeitig wunderschöne Reise beginnt, auf der Nick reifer, reicher und weiser wird. Am Ende hat er zwar nicht Scoots Vater gefunden, dafür aber eine über den Tod hinausgehende Freundschaft und … die große Liebe.
Quelle Amazon

 

Zunächst ein liebes Danke schön an Randomhouse für das zur Verfügung stellen des Titels im Rahmen der Werden Sie Testleser Aktion, bei der man sich als Testleser bewerben kann.

In Nicks Leben geht es bunt zu, nicht das es schon reichen würde sich durch den Alltag eines Teenagers quälen zu müssen. Er hat einen Bruder Jeremy, der ein regelrechter Kotzbrocken ist. Dazu gesellt sich ein Vater, der ein Schwergewicht ist, sich nie bewegt und ständig die Couch belagert. Nick hat außerdem einen guten Freund und Nachbarn Reginald, den alle The Scoot nenne, weil er Reginald nicht ausstehen kann. Scoot ist sehr krank, er leidet unter Progerie und wird bald sterben. Die Tatsache, dass Nick diese Konsequenz schon lange vor Augen hat, macht es kein Stück leichter. Scoot hängt oft bei Nicks Vater ab, und als die Lage seines Freundes sich verschlimmert, Nick sich bei einem Sturz vom Wasserturm das Bein bricht, und seine Mutter deswegen einen Streit vom Zaun bricht, haut Nicks Vater ab. Genauer gesagt begibt er sich auf Wanderschaft, zurück in seinen geliebte Stadt New York. Er geht zu Fuß, damit seine Kilos purzeln, und sendet seinem Sohn auf dem Weg dorthin E-Mails, die ungelesen in einen Ordner wandern. Als ein Fernsehteam zum Interview zum Thema Abnehmen beim Wandern in Nicks Elternhaus erscheint, lernt er Jaycee näher kennen und erfährt, dass auch sie mit The Scoot befreundet ist. Gemeinsam beschließen sie, dem Jungen seinen letzten Wunsch zu erfüllen und seinen Vater zu suchen. Die Reise beginnt, als The Scoot bereits verstorben ist (ein zweiter Schlaganfall kostete ihm in Schlaf das Leben), aber sie hat trotzdem ihre Berechtigung, denn nun muss Scotts Vater die Hinterlassenschaft seines Sohnes übergeben werden.

Fazit:

Die Zusammenfassung der Geschichte klingt vielleicht zunächst etwas verwirrend. Das mag daran liegen, das in der Story von Der Sog der Schwerkraft einige Handlungsstränge zusammenlaufen. Man wird über den E-Mail Verkehr zwischen Vater und Sohn auf dem Laufenden gehalten, beobachtet die feinen Sprösslinge der ersten Liebe zwischen Nick und Jaycee, und erfährt mehr über die Freundschaft von The Scoot und Nick.

Die Sprache des Buches ist der von Teenies in dem Alter angepasst und ich hatte zuerst Mühe, mich in den Schreibstil einzufühlen. Weil sich die Geschichte aber zu Anfang rasant entwickelt, hat es nicht lange gedauert, bis ich bei den Jugendlichen war. Einzig der Tod von The Scoot war mir zu wenig beachtet. Man erfährt im nächsten Kapitel, dass der Junge verstorben ist. An dieser Stelle hätte ich mir eine etwas andere Art der “Übermittlung” gewünscht. Ansonsten gefiel mir die Geschichte sehr gut, die jeweiligen Gefühle in Situationen konnte ich gut nachvollziehen. Besonders The Scoot wächst einem rasch ans Herz, denn er ist trotz seines schweren Schicksals so positiv um tapfer.

Fünf von sechs Daumen für diese schöne und traurige Geschichte.

Daumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hoch

Diese Rezension ist die abgearbeitet Aufgabe 15 von Daggis Buch-Challenge 2014
Lese ein Kinder- oder Jugendbuch.

Sub

Share Button

4 Kommentare von "Der Sog der Schwerkraft – Gae Polisner"

  1. Mai 24 - 20:52 | Permalink

    https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif Liest sich nach “Tatü bereitlegen” https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif ja, ich will https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
    danke für die Rezi und dass ich auch lesen darf.https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
    knutschaaaaaaaaaaaaaa https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif

  2. Oktober 23 - 17:00 | Permalink

    Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und werden jungen Leuten gefallen, dazu gibt es Wendungen, die den Roman interessant machen.

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)