Das Lied der Freiheit – Ildefonso Falcones

Das Lied der Freiheit – Ildefonso Falcones

Kurzzusammenfassung:
Sevilla 1748: Die freigelassene Sklavin Caridad findet, mittellos in einer ihr fremden Welt, Zuflucht bei der Zigeunerfamilie Vega. Hier freundet sie sich mit der jungen, schönen Sängerin Milagros an und gewinnt die Liebe von Melchor, dem stolzen Oberhaupt der Familie. Milagros verliebt sich fatalerweise in Pedro, dessen Familie schon seit langem mit den Vegas verfeindet ist. Ihr von Schicksalsschlägen gezeichneter Lebensweg führt sie vom sonnenverbrannten Andalusien in die prunkvolle Königsresidenz Madrid – hier wird die großartige Flamencotänzerin zur »barfüßigen Königin«.
Quelle Amazon

Caridad erlangt auf einer Sklavengaleere ihrer Freiheit, denn ich “Besitzer” erklärt sie kurz vor seinem Tod für “Frei”. Doch in Spanien angekommen, stellt sie rasch fest, dass frei nicht gleich frei bedeutet. Nach einigen Versuchen sich durch das neue Leben zu schlagen, lernt sie die Zigeunerfamilie Vegas kennen. Durch ihren fesselnden Gesang gelingt es ihr, das Oberhaupt Melchor im Sturm zu erobern. Er gewährt ihr Unterschlupf und Arbeit, damit sie seiner Aufforderung: “Sing Caridad, sing!” zu jeder Zeit nachkommen kann. Zunächst ist Melchors Familie wenig begeistert davon, die “Negerin” aufzunehmen. Da sie selbst genug mit Anfeindungen der Menschen zu tun haben, sind sie der Meinung, dass die Anwesenheit von Caridad noch weiteren Ärger einbringen könnte. Nach einiger Zeit schließen jedoch Caridad und Milagros, die Enkelin von Melchior tiefe Freundschaft. Als Caridad von den Qualen erzählt, die sie kurze Zeit vor ihrem Kennenlernen in der Stadt erlebt haben, ruft Milagros befreundete Zigeuner auf den Plan um Rache an dem Mann zu nehmen, der Caridad für lange Zeit gefangen hielt und regelmäßig vergewaltigte.
Doch die Aktion läuft aus dem Ruder und die Zigeuner-Clans geraten in noch ärgere Feindschaft. Pedro, in den Milagros unsterblich verliebt ist, scheint dadurch in unerreichbare Ferne zu rücken. Leider, und in diesem Fall unumstößlich, finden die beiden ihren Weg zueinander. Die schöne Enkelin der Familie Vegas erleidet Schlimmes, als sie mit ihrem Mann nach Madrid zieht, um im Theater als Schauspielerin aufzutreten …

Fazit:

Ich könnte noch viel mehr zum Inhalt preisgeben, da die Geschichte auch als Hörbuch sehr lange ist. Streckenweise ein wenig zu langatmig, besonders durch die Namen der Straßen und Plätze, an denen die Handlung gerade abläuft. Aber Ildefonso Falcones gelingt es trotzdem gut, den Leser bei der Stange zu halten. Man ist die ganze Geschichte lang gespannt darauf, wie Caridad zurechtkommt und was sie erlebt. Außerdem neugierig, was im Zwist zwischen den unterschiedlichen Zigeunerlagern als Nächstes geschieht. Als kleine Zugabe erhält man als Leser einen Einblick in die spanische Geschichte.
Eigentlich viereinhalb Daumen, aber da wir keine halben Sachen machen (jedenfalls meistens) fünf von sechs Daumen.
Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

Diese Rezension ist eine abgearbeitete Aufgabe von Daggis Buch-Challenge 2015
36. Lese ein Buch von einem Autor (männlich oder weiblich), der nicht aus Deutschland, Großbritannien oder den USA stammt. Ildefonso Falcones ist Spanier

Logo-Buchchallenge

Share Button

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)