Daggis Buch Challenge Aufgabe 20 Doctor Sleep – Stephen King

Sub2014 hat begonnen und damit auch Daggis Buch Challenge. Wie praktisch, dass ich kurz vor Jahresende mit dem Buch Doctor Sleep von Stephen King begonnen habe und gestern fertig geworden bin. Damit kann ich Aufgabe 20: Lese ein Buch, das in Amerika spielt

bereits als erledigt abhaken. .

Nun aber zum Buch, dass ich wie kann es anders sein, als eingefleischter King-Fan, nur empfehlen kann.

Doctor Sleep – Stephen King

Kurzzusammenfassung:
Die große Fortsetzung von “Shining”
Auf Amerikas Highways ist eine mörderische Sekte unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten?
Nur mühevoll kann Dan Torrance die Schrecken verarbeiten, die er als kleines Kind im Hotel Overlook erlitten hat. Obendrein hat er die Suchtkrankheit seines besessenen Vaters geerbt und nimmt daher fleißig an Treffen der Anonymen Alkoholiker teil. Seine paranormalen Fähigkeiten – das Shining – setzt er nun in seinem Beruf ein: In einem Hospiz spendet er Sterbenden in ihren letzten Stunden Trost. Man nennt ihn liebevoll Doctor Sleep. Währenddessen ist in ganz Amerika eine Sekte auf der Suche nach ihrem Lebenselixier unterwegs. Ihre Mitglieder sehen so unscheinbar aus wie der landläufige Tourist – Ruheständler in Polyesterkleidung, die in ihr Wohnmobil vernarrt sind. Aber sie sind nahezu unsterblich, wenn sie sich vom letzten Lebenshauch jener Menschen ernähren, die das Shining besitzen. Das Mädchen Abra Stone besitzt es im Übermaß und gerät ins Visier der mörderischen Sekte. Um sie zu retten, weckt Dan die tief in ihm schlummernden Dämonen und ruft sie in einen alles entscheidenden Kampf.
Quelle Amazon

All die Leser meines Blogs, die mich kennen, wissen, dass ich ein absoluter King-Bekenner bin. Als ich las, dass das Buch die Fortsetzung zu Shining sein würde, war ich sofort Feuer und Flamme. Shinig ist für mich eines der besten Bücher von King, weil es einen auf eher unterschwellige Art gruseln lässt. Es braucht nicht viele Schilderungen von Geisterscheinungen, und doch treibt es einem die Gänsehaut über den Rücken. Die Kubrick Verfilmung mit Jack Nicholson ist bis heute eine der besten King-Verfilmungen, die es gibt (meine Meinung ).
In Doktor Sleep steigt man sofort in das Geschehen ein, und ist wieder bei Danny, dem kleinen Jungen aus dem Film, der nun erwachsen ist und sich nur noch Dan nennt. Das Alkoholproblem seines Vaters hat er leider übernommen, obwohl er sich immer geschworen hatte, dies zu verhindern. Doch der Alkohol bietet ihm einen großen Vorteil; es dämpft sein Shining auf ein Minimum. Ein wirklich unangenehmes Erlebnis lässt ihn aus seinem Teufelskreis fliehen. Er steigt in einen Bus und landet in Frazier, einer kleinen Stadt in New Hampshire, in der er schließlich sesshaft wird, Treffen der AA’s besucht und im Hospiz eine Aufgabe gefunden hat, bei der er sein Shining zum Wohle der Menschen einsetzen kann. Doch seit dem er trocken ist, kehrt seine Gabe und damit das Overlock Hotel wieder in sein Leben zurück.

Abra wird mit einer Glückshaube geboren und es wird behauptet, das Kinder das Zweite Gesicht besitzen, wenn sie mit ihrer Fruchtblase über Kopf und Gesicht geboren werden. Für ihre Momo (Urgroßmutter) ist sofort klar, dass ihre Enkelin das Shining hat. Abra nimmt bereits im Säuglingsalter medialen Kontakt zu Dan auf. Zudem kann sie Toni (Dannys imaginärer Freund aus Kindertagen) sehen. Abras Eltern können mit der sehr, sehr ausgeprägten Gabe ihres Kindes nicht sehr gut umgehen. Und so sucht sie in brenzligen Situationen immer wieder Kontakt zu Dan. Der wahre Tanz beginnt, als Abra dem wahren Kreis medial auf die Schliche kommt. Denn nicht nur sie hat diesen Zirkel bei ihrem Tun beobachtet, die Gegenseite weiß von nun an von ihr.

Fazit:
Eigentlich habe ich schon fast zu viel zum Verlauf der Geschichte verraten. Das Buch schwingt noch ein wenig nach, deshalb konnte ich mich kaum zurückhalten. Um das Buch zu lesen, muss man nicht unbedingt Shining kennen, aber es fehlt einem schon ein klein wenig Vorinformation, die Doctor Sleep sicher noch besser machen. Wie gewohnt sehr gut gezeichnete Personen, die man mag, oder eben nicht. Die Story verläuft rasend und für mich ohne langweilige oder überflüssige Passagen. An manchen Stellen des Buches erkennt man deutlich Kings persönliche Erfahrungen mit den AA’s, was die Sache für mich noch besser macht. Für Shining Fans ein absolutes Muss mit sechs von sechs Daumen .

Daumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hoch

So liebe Daggi mit der unterstrichenen Stadt im Text ist Thema 20 (es hätte auch hervorragend zu Punkt 35 gepasst) für mich abgehakt. Als nächstes werde ich mich dem Punkt 18: Lese ein Buch, das ist Deutschland spielt annehmen, denn ich habe gestern Abend noch eines angefangen, da dazu passt.

Share Button

13 Kommentare von "Daggis Buch Challenge Aufgabe 20 Doctor Sleep – Stephen King"

  1. Januar 2 - 13:19 | Permalink

    HalloSandra,
    noch ein King-Fan! :)
    Ich habe sie fast alle verschlungen. Seit geraumer Zeit, ich glaube, wo er anfing, diese Kurzgeschichten zu schreiben, las ich kein Buch mehr von ihm.
    War “Green Mile” das letzte, ich weiß nicht, kann aber sein.
    Inzwischen bekam ich ein Stephem king Buch geschenkt, wobei ich mich noch nicht rantraute, weil ich doch noch so ein gutes Bild von den alten Büchern habe.
    Durch Deinen Artikel scheint es wohl doch daraus hinauslaufen, dass ich “Doctor Sleep” lesen werde. Schon aus Neugierde. ;)
    Vielen Dank für deine emotionale Rezension. :)
    LG Timm

  2. Januar 3 - 06:12 | Permalink

    Es gab mal eien Horrorfilm, wo es um das kligeln des telfons ging.
    Als dann tatsächlich das Telefon klingelte … Meine Freundin fand das gar nicht lustig. :)
    Hey ich war das nicht, es war ein ganz normaler Anruf aber cool wäre noch zusätzlich gewesen, wenn sich dann niemand gemeldet hätte. ;)
    Ich persönlich habe nur ser schwer Angst. Da kann es Fledermäuse regnen.
    Deine Idee mit den Holzdecken finde ich klasse.
    Angst hatte ich mal vor dem knacken mitten in der Nacht. Ich dachte wirklich es wäre jemand da. Hui. Es war aber letztlich die Heizung die sich ausdehnte hellip;

  3. Januar 3 - 06:12 | Permalink

    Es gab mal einen Horrorfilm, wo es um das klingeln des Telefons ging.
    Als dann tatsächlich das Telefon klingelte … Meine Freundin fand das gar nicht lustig.
    Hey ich war das nicht, es war ein ganz normaler Anruf aber cool wäre noch zusätzlich gewesen, wenn sich dann niemand gemeldet hätte.
    Ich persönlich habe nur ser schwer Angst. Da kann es Fledermäuse regnen.
    Deine Idee mit den Holzdecken finde ich klasse.
    Angst hatte ich mal vor dem knacken mitten in der Nacht. Ich dachte wirklich es wäre jemand da. Hui. Es war aber letztlich die Heizung die sich ausdehnte …

  4. Januar 4 - 16:57 | Permalink

    Ja, das ist er gewesen. “The Ring” würde auch passen weil das Telefon doch auch “ringt”. Nein. Spaß beiseite.
    Ich habe ja bald Geburtstag, da werde ich mir den Stephen King wünschen. :)
    LG Timm

  5. März 30 - 23:05 | Permalink

    King-Bücher habe ich früher “gefressen”, aber seit Ewigkeiten keines mehr von ihm gelesen. Nach King kam meine Joy Fielding-Phase und danach bin ich von Thrillern nicht mehr los gekommen ;)

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)