Gib mir Worte

Blut ist im Schuh – Anna Schneider

Blut ist im Schuh – Anna Schneider
Klappentext:

Die Frau hatte zwei Töchter ins Haus gebracht, die schön und weiß von Angesicht waren, aber garstig und schwarz von Herzen. Gespenstische Stille liegt über dem Friedhof Amelies einzigem Zufluchtsort vor den Bosheiten ihrer Stiefschwester. Sarah hatte sie bestohlen, gedemütigt, verletzt … Wie weit würde sie noch gehen? Schon spürt Amelie wieder das Stechen im Nacken, wie von eiskalten Augen, die ihr überallhin folgen. Ihr einziger Hoffnungsschimmer ist der Abschlussball mit Ben: Wird er sie wach küssen aus diesem Albtraum?

Quelle Amazon

Ich liebe es zwischendurch ein Jugendbuch zu lesen, weil die Geschichten darin sehr oft super spannend und irgendwie anders geschrieben sind. Über Blut ist im Schuh hatte ich schon auf einigen Blogs sehr Gutes gelesen, sodass ich nicht widerstehen konnte, es mir zu bestellen. Vornweg kann ich sagen, ich habe es nicht bereut, obwohl der Lesespaß nur einen Tag vorgehalten hat, denn ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Das mache ich wirklich nur sehr selten, denn es bedeutet für diesen Tag alles Stehen und liegen zu lassen. Anna Schneider hat das geschafft, mit einer spannenden und märchenhaften Geschichte.

Amelie hat ihre Mutter an den Krebs verloren und vermisst sie an allen Ecken und Enden. Auch wenn ihr Vater versucht den Verlust für sie abzudämpfen, leidet sie noch schwer. Als ihr Dad eine neue Frau kennenlernt und beschließt, zu ihr und ihrer Tochter zu ziehen, hat Amelie ein ungutes Gefühl. Ihm zuliebe stimmt sie zu und schluckt die ersten Probleme die in der neuen Familie auftreten, immer dann, wen er geschäftlich unterwegs ist, tapfer herunter. Ihre Stiefschwester Sarah, das krasse Gegenteil zu Amelie, macht es ihr nicht leicht, sich in Schule und Familie zu integrieren. Schon bald ereignen sich Vorkommnisse, die Amelie klar machen, dass sie absolut ungewollt in der Familie ist. Auch das Gefühl unter ständiger Beobachtung eines Fremden zu stehen, beginnen sich zu verdichten. Einzig Ben und ihre Freundin Biene aus der alten Stadt, mit der sie weiterhin rege in Kontakt steht, können sie aufrichten und Hoffnung geben.

Das soll zur Geschichte reichen, denn ich möchte euch auf keinen Fall die Spannung an der Story nehmen. Die Personen und die Handlung machen es einem schwer, das Buch aus der Hand zu legen und sich etwas anderem zu widmen.

Fazit:

Eine wunderbare und spannende Märchen-Adoption, die ich von vorne bis hinten genossen habe. So macht das Aschenputtel auf eine ganz andere Art und Weise Spaß. Einzig das ich relativ schnell ahnte, wer hinter einigen der Angriffe stand, war ein klein bisschen schade. Das könnte aber auch an meinem ausgeprägten detektivischen Instinkt liegen :-D.
Ich gebe dem Buch ohne eine Sekunde darüber nachdenken zu müssen sechs von sechs Daumen.

Daumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hochDaumen hoch

4 Kommentare zu “Blut ist im Schuh – Anna Schneider

  1. Bibilotta

    Oh mann….das klingt ganz nach meinem Ding… muss es wohl in der Wunschliste was höher setzen ;)

    Danke dir für die tolle Rezi … und den Stapelaufbau der Wunschliste ;)

    LG Bibi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + fünf =

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)