Als ich dich fand – Catherine Ryan Hyde

Als ich dich fand – Catherine Ryan Hyde

Kurzbeschreibung

Als Nathan McCann ein halbvergrabenes Baby im Wald findet, geht er davon aus, dass es tot ist. Doch dann bewegt es sich, und in einem einzigen kurzen Moment ändert sich Nathans Leben für immer.

Der kleine Junge wird zu seiner Großmutter geschickt, um bei ihr aufzuwachsen, aber Nathan kann ihn nicht vergessen, und er stattet der alten Frau einen Besuch ab. Er bittet um ein einfaches Versprechen: dass sie Nathan irgendwann dem Jungen vorstellen und ihm erzählen wird, dass er der Mann ist, der ihn im Wald gefunden hat.

Die Jahre vergehen, und Nathan nimmt an, dass die alte Dame ihr Versprechen vergessen hat, bis eines Tages ein wütender, schwieriger Junge mit einem Koffer in der Hand vor seiner Haustür steht …
Quelle Amazon

Als Nathan sich in aller Früh auf den Weg zur Entenjagd macht, fordert ihn seine Hündin auf, ihm zu folgen. Sie läuft zurück zu einer Stelle unter einem Baum und scharrt ganz vorsichtig. Als Nathan nachsieht, findet er einen männlichen Säugling, von dem er zunächst glaubt, er sei tot. Als sich das kleine Bündel bewegt, ruft er a) die Polizei und b) entwickelt er ein Pflichtbewusstsein gegenüber diesem kleinen Menschen, dass sich durch viel Jahre ziehen wird. Er beschließt, den Jungen zu adoptieren und ist von sich selbst überrascht, als er diesen Gedanken bereits gegenüber dem Polizisten laut ausspricht. Das Leben des Kindes hängt zunächst am seidenen Faden und Nath erkundigt sich immer wieder im Krankenhaus.

Wenig später wird die Mutter ausfindig gemacht und ins Gefängnis gesteckt. Schnell wird klar, dass aus der Adoption nichts wird, denn die Großmutter wird den Jungen bei sich aufziehen, den seine Teenager – Mutter stirbt im Gefängnis. Nathan stellt sich ihr vor und ringt ihr das Versprechen ab, dem Jungen eines Tages vorgestellt zu werden.

Jahrelang erzählt Oma nichts von den Umständen, wie der Junge zu ihr kam. Nathan schenkt dem Kind in jedem Jahr etwas zum Geburtstag und zu Weihnachten, dass die Großmutter mit den Worten “Ist von dem Mann der dich im Wald gefunden hat” erklärt. Als der Bub immer schwieriger im Umgang wird und eines Tages die Wahrheit erfährt, reißt er aus und wird Tage später von der Polizei gefunden. Seine Oma beschließt, ihn nun dem Mann aus dem Wald vorzustellen, den sie ist mit ihrem Latein am Ende. Nathan fühlt sich dem Kind auch nach den Jahren noch sehr verbunden und nimmt ihn bei sich auf ….

 

Fazit:

Eine sehr schöne, nachdenkliche und Mut machende Geschichte, die zeigt, wie viel manche Menschen in ihre Mitmenschen investieren, wenn sie sie ins Herz geschlossen haben. Immer wieder wird Nathans Zuneigung auf eine harte Probe gestellt, doch er steht zu seinem Versprechen, den Jungen nie im Stich zu lassen. Man sieht nur mit dem Herzen gut, stellte der kleine Prinz im Buch fest und Nathan lebt diese Philosophie.

sechs von sechs Daumen.

Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

Diese Rezension ist eine abgearbeitete Aufgabe von Daggis Buch-Challenge 2015
50. Lese ein Buch, das im englischsprachigen Ausland spielt. Die Geschichte spielt in den USA .


 

Logo-Buchchallenge

Share Button

1 Kommentar von "Als ich dich fand – Catherine Ryan Hyde"

  1. ClauDia's Gravatar ClauDia
    April 10 - 04:41 | Permalink

    https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif das muss ich auch lesen, danke für die Rezi, Schnecki https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)