Nachtblau stirbt die Erinnerung – Brigitte Pons

Nachtblau stirbt die Erinnerung – Brigitte Pons

Kurzzusammenfassung:
Neben einem frisch ausgehobenen Grab steckt ein umgedrehtes Kreuz im Boden. Vandalismus, Satanismus … oder nur grober Unfug? Während Polizist Frank Liebknecht noch rätselt, erschüttert ein brutaler Angriff auf einen Kommissar die Dorfbewohner – und auch die Kollegen der Kriminalpolizei. Stehen die beiden Ereignisse in Zusammenhang? Die Tochter des Überfallenen könnte mehr wissen, als sie zugibt, aber auch ihr Trainer scheint etwas zu verbergen. Und dann ist da noch der Beutel mit den dreißig silbernen Münzen: Markstücke aus der DDR. Frank folgt der Spur in die deutsche Vergangenheit, die sehr viel lebendiger ist als erwartet …Quelle Amazon

Frank Liebknecht wird auf den örtlichen Friedhof gerufen, wo er neben einer flachen Grube einen Beutel mit 30 Silbermünzen (DDR-Mark) findet. Der biblische Zusammenhang des Judas Lohnes steht sofort im Raum. Nicht nur in Polizeikreisen wird vom Verrätergrab gesprochen, auch ein Bewohner des Dorfes René nennt es so. Für ihn sieht jener Zwischenfall sofort persönlich aus. Seine Angst bewegt ihn dazu, um ein persönliches und geheimes Treffen mit dem Polizeibeamten Brunner zu vereinbaren, dessen Tochter er als Trainer betreut. Als er am gleichen Abend seine Tochter Pia nicht wie vereinbart von einer Party abholt, denkt sich diese nicht gleich etwas dabei, da sie sich mal wieder stritten, bevor er sie bei der Freundin absetzte. Die Jugendlichen begeben sich gegen Ende der Feier auf einen Zombie-Walk und besuchen dabei das Verrätergrab, von dem sie ebenfalls erfahren haben. Nach dem schaurigen Fund einer Schaufel, an der Blut kleben könnte, was mangels Beleuchtung nicht genau bestimmt werden kann, verschwinden sie so rasch, wie sie gekommen waren. Am Morgen wird Brunner schwer verletzt in seinem Wagen nahe der Stelle des Grabes gefunden.

Während ihr Kollege Brenner um sein Leben ringt, versuchen Frank, Marcel sowie der Rest der Truppe auf Zusammenhänge zu kommen. Auch ihre Ex-Kollegin Brunhilde, die nun eigentlich ihren Ruhestand genießen sollte, kann die Finger nicht von der Ermittlungsarbeit lassen. Allen lastet die Angst um den Kollegen schwer auf den Schultern, sodass es zu einigen Schnellschüssen und unkontrollierten Wutausbrüchen kommt. Eine Tatsache, die Marcel rasch zum Verhängnis wird. Gereizt mischt er sich in ein Stammtischgespräch über Homosexualität ein und gerät dadurch in eine handgreifliche Auseinandersetzung mit René, der ebenfalls anwesend ist. Als dieser einen Tag später unerwartet an einem Herzversagen stirbt, will seine Tochter Marcels Mitschuld am Tod des Vaters beweisen. Und dies stellt nur ein kleineres Problem in Marcels derzeitigem Lebenskarussell dar.

Bis die Ermittler alle Puzzleteile beisammenhaben, liegt ein weiter und verwirrender Weg vor ihnen. Als Frank zum Herkunftsort von René nach Magdeburg reist, wird ein Zusammenhang der Vorfälle langsam ersichtlich. Doch zunächst tauchen noch zu viele unbeantwortete Fragen auf, um das ganze Geschehen zu verstehen … Mehr mag ich an dieser Stelle nicht erzählen, mein Tipp, lest das Buch .

Fazit:

Mittlerweile fühle ich mich in Vielbrunn schon fast daheim und erfreue mich an den neusten Sprüchen von Brunhilde, die das Polizeisein nicht lassen kann, verzweifle mit Frank über Marcel und umgekehrt. Neben der spannenden Krimihandlung gefiel mir besonders, dass ich die “Herrschaften” der Polizei wieder ein wenig näher kennenlernen durfte. Der Fall war spannend bis zum Ende, auf die Auflösung kam ich wirklich erst einige Seiten vor Ende, das hat Brigitte geschickt verborgen. Einzig wegen einer Sache am Ende muss ich ein wenig hadern, dazu möchte ich an dieser Stelle aber nichts verraten, nur schade ergänzen.

Sechs von sechs Daumen für den neuen Frank Liebknecht Krimi von Brigitte Pons. Ich freue mich schon auf einen neuen Fall, den sie im Nachwort bereits angedeutet hat.

Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

Diese Rezension ist eine abgearbeitete Aufgabe von Daggis Buch-Challenge 2016
IMG_20151027_203801

30. Lese ein Buch, mit dessen Autor oder Autorin Du in Kontakt stehst (pers. getroffen, Betaleser, per Facebookprofil o.ä.).

Share Button

2 Kommentare von "Nachtblau stirbt die Erinnerung – Brigitte Pons"

  1. April 1 - 13:42 | Permalink

    Und schon wieder muss ich schreiben: das wartet auch noch in meinem Regal … *heul* Wo soll ich nur die Zeit für die ganzen tollen Bücher hernehmen, die ich noch lesen will?
    Danke für die interessante Rezension bzw. das “Appetitmachen”. https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif

Schreibe einen Kommentar

https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif
 
:bye:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif
 
:good:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif
 
:negative:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif
 
:scratch:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif
 
:wacko:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif
 
:yahoo:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif
 
B-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif
 
:heart:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif
 
:rose:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif
 
:-)
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif
 
:whistle:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif
 
:yes:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif
 
:cry:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif
 
:mail:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif
 
:-(
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif
 
:unsure:
https://www.gib-mir-worte.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif
 
;-)
 

1 Trackback von "Nachtblau stirbt die Erinnerung – Brigitte Pons"

  1. am April 20 um 06:39