Coverrätsel zum Welttag des Buches – Auslosung

Coverrätsel zum Welttag des Buches – Auslosung

Blogger schenken Logo

Die Auslosung zu meinem kleinen Coverrätsel ist vollbracht. Ganze sechs Teilnehmer wollten das Buch Nachtblau stirbt die Erinnerung von Brigitte Pons gewinnen und haben sich auch die Mühe gemacht, das Rätsel zu lösen. Schade, ich dachte es würde eine größere Resonanz geben.

Bevor ich die Gewinnerin bekanntgebe, möchte ich euch die Cover in unveränderter Form zeigen.

IMG_5016 Cover 1

Cover 1 Willkommen im Meer

IMG_5017Cover 2

Cover 2 Passagier 23

IMG_5018

Cover 3 Harry Potter und der Stein der Weisen

IMG_5019 Cover 4

Cover 4 Die Bücherdiebin

IMG_5020

Cover 5 Extrem laut und unglaublich nah

IMG_5021

Cover 6 Das Örtliche (Telefonbuch)

Herzlichen Glückwunsch an euch Teilnehmerinnen. Jede die erforderliche Anzahl von drei Covern geschafft, es gab sogar vier und fünf richtige Tipps .

Kommen wir nun zu den Bildern der Auslosung. Ich die Fruitmashine mit euren Namen gefüttert:

Fruitmaschine Namen

Zum Ansehen der Teilnehmer bitte groß klicken.

Die Maschine gestartet und folgenden Namen geliefert bekommen.

Jenny

-lichen Glückwunsch an Jenny. Ich werde dich heute noch anschreiben und dir das Buch in den nächsten Tagen zuschicken. Alle die heute nicht gewonnen haben sollten nicht allzu traurig sein. Das Buch ist weiterhin erhältlich und ich kann es euch nach wie vor nur ans Herz legen.

Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben das Rätsel zu knacken. Ich hoffe ihr hattet ein wenig Spaß dabei.

Gar nicht mehr lange und der nächste Roman rund um Frank Liebknecht erscheint. Hierzu wird es dann wieder eine Verlosung auf dem Blog geben. Wenn ihr das nicht verpassen wollt, solltet ihr auf die eine oder andere Art Gib mir Worte verfolgen.

 

 

Share Button

Am Abend des Mordes – Håkan Nesser

Am Abend des Mordes – Håkan Nesser

Kurzzusammenfassung:
Wird Barbarotti aufs Abstellgleis befördert? Nach einem persönlichen Schicksalsschlag soll er sich mit dem Fall eines fünf Jahre zuvor spurlos verschwundenen Elektrikers beschäftigen. Nicht nur Kollegin Backman fragt sich, ob es sich hierbei nicht nur um eine Form von Beschäftigungstherapie für einen trauernden und labilen Kollegen handelt. Und es sieht auch ganz so aus, als sei Barbarotti nun zum Spezialisten für sogenannte »kalte Fälle« geworden, deren tatsächliche Lösung zweifelhaft ist. Tatsächlich lebte besagter Elektriker zum Zeitpunkt seines Verschwindens mit einer Frau zusammen, die bereits einmal einen Mord begangen und dafür elf Jahre im Gefängnis gesessen hatte. Nur beweisen konnte man ihr in diesem Fall nichts: denn ohne Leiche, keine Mörderin. Doch Gunnar Barbarotti tut das, was er am besten kann: Er ermittelt. Mosaiksteinchen um Mosaiksteinchen setzt er zusammen, und als er schließlich begreift, was gespielt wird, hat das weitreichende Konsequenzen …
Quelle Amazon

Die Geschichte beginnt mit dem Erwachen von Barbarotti neben seiner verstorbenen Frau. Rasch wird klar, dass er nach diesem Schicksalsschlag von den Kollegen in eine Art Schonwaschgang bei seinem Dienst auf dem Revier gesetzt wird. Er bekommt den Auftrag in einem Cold Case zu ermitteln. Ein vor fünf Jahren verschwundener Elektriker, der niemals wieder aufgetaucht ist, noch tot geborgen wurde, soll Ziel seiner Ermittlungen sein. Dass er zuvor der Lebensgefährte der ehemals verurteilten Mörderin Ellen Bjarnebo  war, scheint zunächst die heißeste Spur. Barbarotti stößt bei seiner Arbeit immer wieder auf den Mord, für den Ellen (die Schlächterin von Klein-Burma) ihre Gefängnisstrafe absaß. Immer mehr drängt sich die Frage auf, ob sie damals zurecht inhaftiert wurde. Was steckt wirklich hinter dem Auftrag nach dem Elektriker zu fahnden und weshalb vermischen sich beide Fälle immer mehr? Deckt Ellen jemanden? Was ist wirklich auf dem Hof geschehen? Weiß der Polizeichef mehr über den Fall, als er zugeben möchte? Kann Gunnar Barbarotti dem Druck seiner Trauer, seinen 5 Kindern und der Lösung des Falles standhalten?

Fazit

Obwohl ich nicht alle Fälle des Barbarotti kenne, was ich ab jetzt bereue, hat mich Hakan Nesser mit diesem Krimi sehr gepackt. Er kommt ohne blutige Szenen und rohe Gewalt aus, fesselt jedoch mit dem Einblick in die Seele der beteiligten Akteure. Das Gefühlsleben des Inspektors in seiner Trauerreaktion ist sehr gut beschrieben und sehr gut nachzuempfinden. Er tat mir wirklich leid und ich bewunderte ihn dafür, trotzdem akribisch an seiner Arbeit zu bleiben. Sechs von sechs Daumen für einen Krimi der besonderen Art.

Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

Diese Rezension ist eine abgearbeitete Aufgabe von Daggis Buch-Challenge 2016
IMG_20151027_203801

27. Lese ein Buch von einem Autor (männlich oder weiblich), der nicht aus Deutschland, Großbritannien oder den USA stammt.

Share Button

Cottage mit Kater – Hermien Stellmacher

Cottage mit Kater – Hermien Stellmacher

Kurzzusammenfassung:
Schwere Zeiten für die Krimiautorin Nora: die Mutter gestorben, der Lebensgefährte auf und davon. Da kommt ihr die Einladung in ein Cottage an der Küste Cornwalls gerade recht. Endlich alles hinter sich lassen, Spaziergänge durch leuchtend bunte Blumenwiesen, Sonnenuntergänge am Strand und in Ruhe schreiben – wunderbare Aussichten!

Doch wieder einmal macht das Leben ihr einen Strich durch die Rechnung. Ein kleiner Kater, den sie von einer Klippe rettet, weicht ihr fortan nicht mehr von der Seite. Immer wieder schmuggelt er sich heimlich ins Haus und wirbelt ihren Alltag durcheinander. Mit dem neuen Manuskript geht es auch nicht wie erhofft voran. Es ist zum Verzweifeln!

Aber da ist noch Phil, der nette, gut aussehende Nachbar, der immer wieder seine Hilfe anbietet.
Quelle Amazon

Nora zieht zum Beenden ihres Romans in das Cottage eines Freundes. Sie braucht Ruhe und Frieden, nachdem ihr Leben in den letzten Monaten ziemlich auf dem Kopf gestanden hat. Nachdem ihre Mutter so schwer an Alzheimer erkrankt ist, dass Nora sie in ein Pflegeheim geben muss, steht ihr Freund ihr nicht nur nicht bei, sondern kehrt auch zurück zu seiner Frau. Die täglichen Besuche im Pflegeheim, der Kampf mit der ungeliebten und ungezogenen Katze ihrer Mutter, als auch die Sorge nicht genug für sie da zu sein, setzen Nora gehörig zu. Das Angebot ihres Freundes Paul kommt nach der Bestattung ihrer Mutter gerade recht und sie verlässt Berlin Richtung Cornwall.

Unter Termindruck vom Verlag, weil sie die Abgabe ihres Romans bereits zweimal verschoben hat, unzufrieden mit ihren eigenen Protagonisten, beginnt sie bereits kurz nach ihrem Eintreffen mit dem Schreiben. Auf einem Spaziergang sie auf Angstschreie einer kleinen Katze aufmerksam. Entschlossen rettet sie den Kater und erklärt ihm im gleichen Atemzug, dass er keinen Platz in ihrem Leben bekommen wird. Dies jedoch interessiert Smuggler (wie Nora ihn später tauft) reichlich wenig. Entschlossen heftet er sich an ihre Fersen und schleicht sich in ihr Herz.

Fazit:

Eine wunderbare Geschichte, die mir das Tier Katze zurück ins Bewusstsein geholt hat. Gerade nach dem mein geliebter Kater im letzten Jahr verstorben ist, ist es Hermien Stellmacher gelungen, schönste Erinnerungen in mir wachzurufen. Auch die Art, wie sie Noras Arbeit am Buch beschreibt, ist toll. Vielleicht sollte ich mir auch eine Wäscheleine zulegen . Auch die Begegnungen mit ihrem neuen Nachbarn Phil sind toll zu lesen, obwohl ich zugeben muss, dass ich von Beginn an ahnte, was bei ihm los ist. Auf diese Fährte bin ich nicht eingestiegen (Insiderwissen für Leser).

Sechs von sechs Daumen für ein kurzweiliges Buch mit vielen Schmunzlern und einem breiten Lächeln in meinem Gesicht.
Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

Diese Rezension ist eine abgearbeitete Aufgabe von Daggis Buch-Challenge 2016
IMG_20151027_203801

38. Lese ein Buch, das im englischsprachigen Ausland spielt.

 

Share Button