Leberkäsjunkie – Rita Falk

Leberkäsjunkie – Rita Falk

Kurzzusammenfassung:
Schluss mit Fleischpflanzerln von der Oma oder mit »Warmen« vom Simmerl – die Cholesterinwerte vom Eberhofer sind so hoch wie die Laune im Keller. Dazu macht die Susi ihm Stress mit dem Sprössling: knallhart durchorganisierte Besuchszeiten, da kennt sie kein Pardon.

Und dann dieser grausame Mord an einem Fremden in der Pension von der Mooshammer Liesl, der mit Brandpaste beschmiert und bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt wurde. Warum hatte sich dieser Gast nach Niederkaltenkirchen verirrt? Und warum wollte man ihn so brutal aus dem Weg schaffen? Als ausgerechnet der angolanische Fußballspieler Buengo vom FC Rot-Weiß Niederkaltenkirchen unter Mordverdacht gerät, nimmt der Eberhofer die Ermittlungen auf.
Quelle Amazon

 

Wie immer habe ich die Geschichte Leberkäsjunkie von Rita Falk als Hörbuch genossen. Ich tue mich immer ein wenig schwer, Dialekte zu lesen, aber wenn es ein Sprecher gut macht, sind solche Storys ein echter Genuss ♥. Und der Christian Tramitz kann es !!

Ein Feuer in Niederkaltenkirchen legt die Pension von der Mooshammer Liesel in Schutt und Asche. Als ob das nicht schlimm genug wäre, denn sie zieht nach ihrer Rückkehr aus dem Wellnessurlaub bei den Eberhofers ein und lässt sich von Oma umsorgen, findet sich auch noch eine Frauenleiche am Brandort. Als Mieter bei der Liesel gerät der Fußballstar des Teams von FC Rot-Weiß Niederkaltenkirchen Buengo rasch ins Fadenkreuz der Ermittlungen.  Pech für den Verein, denn es stehen wichtige Spiele an, weshalb der Bürgermeister Frank Eberhofer bittet, ihn zumindest für die Fußballspiele wieder aus dem Gefängnis zu holen.

Die Tote wird im Zuge der Ermittlungen als Saskia Grimm identifiziert, die für eine Gruppe von Investoren versucht, ein Hotel im Ort zu platzieren. Da dies schon einmal Streitthema war, schlagen die Wellen für Pro und Contra hoch. Auch die erhöhten Cholesterinwerte von Eberhofer, die daraus resultierenden Mahlzeiten (gesund aber geschmacklos, sowie seine angespannte Beziehung zur Susi machen dem Kommissar das Leben schwer.

Gemeinsam mit dem Birkenberger Rudi, der mal wieder all seine Kompetenzen überschreitet, forscht Eberhofer in alle Richtungen und löst auch diesen Fall.

Fazit:

Der Kriminalfall gefiel mir in dieser Geschichte nicht ganz so gut, wie in den vorangegangenen. Das Dorfleben rund um die Ermittlungen brachte wieder ordentlich Unterhaltung. Die Oma ist einfach ein Schatz und der Papa (verliebt und bärbeißig) ist ein absolutes Muss und es macht mir immer wieder Spaß ein paar Stunden in Nierkaltenkirchen zu verbringen.
Fünf von sechs Daumen für Leberkäsjunkie von Rita Falk.

 

Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.Daumen Pic.

Diese Rezension ist eine abgearbeitete Aufgabe von Daggis Buch-Challenge 2016
IMG_20151027_203801

11. Lese ein Buch mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover.

Merken

Merken

Share Button

Blogpause auf Gib mir Worte

_MG_2066

Einigen von euch ist sicher aufgefallen, dass ich in der letzten Zeit hier sehr wenig aktiv war. Denkt nicht, dass ich keine Zeit zum Lesen hatte. Ich finde momentan nicht die Zeit, gelesene Bücher zu rezensieren, weil ich selbst über einen neuen Buch, genauer gesagt einem Krimi, brüte und arbeite.

Um mich selbst nicht zusätzlich unter Druck zu setzen, habe ich mir eine Blogpause bis Anfang Juli verordnet. Schließlich soll das Schreibe von Artikel Spaß machen und kein Zwang werden.

Bleib mir bis dahin gewogen .

 

Share Button

Schreibwettbewerb “Kölner Junge Autoren Award 2016”

Logo Schreibwettbewerb

Zum dritten Mal in Folge ist der “Kölner Junge Autoren Award 2016” ausgeschrieben.

Aufgerufen sind alle Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 18, die gerne schreiben und viel Fantasie und den Mut haben, einen Kurzkrimi für den Wettbewerb einzureichen.

Die Bewerbungsphase läuft vom 2. Mai bis zum 24. Juli 2016.

Die Fakten zum Kölner Junge Autoren Award 2016

  • Kurzkrimi mit max. 8 Seiten

  • Für alle zwischen 13 und 18 Jahren bei Bewerbungsschluss

  • Bewerbungsphase: 2. Mai bis 24. Juli 2016

  • Insgesamt 600 € Preisgelder

  • Ausschreibung und Preisverleihung durch den Verlag dreizehn/achtzehn – junge Autoren

Quelle dreizehnachtzehn

 

Alle Information und das Bewerbungsformular findet ihr auf den Seiten von dreizehnachtzehn.

 

Share Button